Abo
  • Services:

Detroit und Dark Souls Remastered: Verkabelter oder fleischiger Golem?

Um 20 Uhr streamt Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek Detroit: Become Human und schaut live in Dark Souls Remastered rein. Welches Spiel wird mehr Zuschauer gewinnen, "Team Verkabelt" (Detroit) oder "Team Fleischig" (Dark Souls)?

Artikel veröffentlicht am ,
Dark Souls Remastered und Detroit: Become Human (Screenshot: Golem.de)
Dark Souls Remastered und Detroit: Become Human (Screenshot: Golem.de) (Bild: Golem.de)

Heute um 20 Uhr wird unsere Playstation 4 Pro einige heiße Luft durch das Gehäuse pusten. Die Hardware wird Quantic Dreams Adventure Detroit: Become Human und Dark Souls Remastered von Bandai Namco abspielen, am Gamepad: Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Es ist unser erster Livestream mit zwei Spielen an einem Abend. Die Zuschauer, die auf eine längere Laufzeit gehofft haben, sollten also auf ihre Kosten kommen. Detroit starten wir von Anfang an, in Dark Souls hat Michael schon reingespielt, um nicht den immer gleichen Anfang präsentieren zu müssen. Wir freuen uns auf Euch. Vorab können Fragen bereits an mw@golem.de gesendet werden. Während des Streams haben wir einen Blick auf den Chat auf Youtube.

Hashtag: #GOLEMLIVE

Update, Samstag 26. Mai 2018, 9:40 Uhr

Wir haben den Livestream durch die VoDs in höherer Qualität ausgetauscht. Der Dark-Souls-Remastered-Livestream liegt außerdem nun in 60 Bildern pro Sekunde in HD vor.

Was ist Golem.de Live?

An dieser Stelle präsentieren wir unsere Livestreams und den dazugehörigen Terminkalender. In der Regel dienstags und donnerstags sprechen wir entweder über aktuelle IT-Themen, stellen ein neues Spiel vor, schauen uns Updates genauer an oder spielen im Stil von Golem retro_ einen interessanten Pixelklassiker. Die Termine richten sich natürlich auch nach aktuellen Ereignissen, so dass sich ein regelmäßiger Blick (!) in diesen Terminkalender lohnt. Wir freuen uns über Interaktion und Fragen unserer Zuschauer.

Sobald der Livestream beendet ist, werden wir ihn in bestmöglicher Qualität eigenständig auf video.golem.de veröffentlichen. Dort wird er archiviert.

Golem.de Live: Terminkalender

Dienstag, 22. Mai 2018, 20 Uhr: Far: Lone Sails

Freitag, 25. Mai 2018, 20 Uhr: Detroit: Become Human / Dark Souls Remastered

Dienstag, 30. Mai 2018, 20 Uhr: wird noch angekündigt

Übersicht aller Livestreams: Golem.de/live

Die letzten drei Livestreams



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. 13,49€
  3. (-60%) 9,99€
  4. (-63%) 34,99€

SNooBL 30. Mai 2018

Ich kannte das Spiel noch gar nicht, da ich mit PlayStation nichts zutun habe. Das Spiel...

i<3Nerds 28. Mai 2018

Also ich finde es wirklich erfrischend und schön zu sehen, dass Golem sich auch in diese...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  2. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis
  3. 360 Reality Audio ausprobiert Sony erzeugt dreidimensionalen Musikklang per Kopfhörer

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /