Abo
  • Services:
Anzeige
Destiny im Grafikvergleich
Destiny im Grafikvergleich (Bild: Golem.de)

Destiny: "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"

Old-Gen gegen Current-Gen: Golem.de zeigt im Video die Unterschiede bei Destiny für die alten und die neuen Konsolen. Außerdem haben wir einen Blick auf die Auslastung der Server sowie auf Bungies Actionspiel selbst geworfen.

Anzeige

Bei der Diskussion über den Grafikvergleich von Destiny in der Golem.de-Redaktion erklärt Videoredakteur Michael Wieczorek, der sich für das Vergleichsvideo mit der PS3- und der PS4-Version beschäftigt: "Bei den Ladezeiten und dem Spielerlebnis die Fassungen nah beieinander. Mein Eindruck: Der größte Unterschied sind die sehr pixeligen Schatten" auf der Playstation 3.

Erst auf den zweiten oder dritten Blick sind weitere Differenzen zu erkennen: So zeigt das Bild auf der Playstation 4 etwas mehr von der Spielewelt, und in Zwischensequenzen sind ein paar Strukturen am Rand zu sehen, die in der PS3-Fassung nicht zu finden sind. Aber die Sichtweite - die auf der älteren Konsolengeneration sonst oft stärker begrenzt wird - ist zumindest in den Zwischensequenzen identisch. Zwar lassen sich feine Details vor allem wegen der höheren Schärfe der PS4-Fassung besser ausmachen. Am Horizont befinden sich aber immer die gleichen Objekte, beispielsweise acht Bäume im Intro.

  • Am Horizont sind gleich viele Objekte in beiden Versionen vorhanden. Mehr Details sind wegen der höheren Auflösung aber auf der PS4 (unten) zu erkennen.
  • Die PS4-Fassung (unten) rendert manchmal ein paar Spezialeffekte mehr. Hier zu sehen an einem Blitzschlag.
  • Oft sehen sich die PS3-Version (oben) und die PS4-Fassung (unten) aber sehr ähnlich.
  • Die Grasbüschel sind auf der PS4 (unten) dichter, detaillierter und voller.
  • Die pixeligen Schatten auf der PS3 sind der größte grafische Unterschied.
  • Schatten der eigenen Figur in Destiny auf der PS3
  • Schatten der eigenen Figur in Destiny auf der PS4
Am Horizont sind gleich viele Objekte in beiden Versionen vorhanden. Mehr Details sind wegen der höheren Auflösung aber auf der PS4 (unten) zu erkennen.

Außerdem verwenden die Entwickler auf der PS3 stärker komprimierte Texturen als auf der Playstation 4. Übrigens wirken die Unterschiede im Video etwas größer als auf einem Fernsehgerät, was auch daran liegt, dass das Spiel je nach Konsolengeneration eine andere Auflösung verwendet.

Auf der Playstation 4 läuft das Spiel mit 1080p (1920 × 1080 Pixel), auf der Playstation 3 mit einer Auflösung von 720p (1280 × 720 Pixel) - jeweils mit 30 FPS. Auf der Playstation 3 ruckelt die ansonsten stabile Bildrate zeitweise in den Zwischensequenzen. Die Grafik auf der Xbox One entspricht der PS4-Version, die Ausgabe der Xbox 360 ist kaum von der PS3 zu unterscheiden.

Sprachausgabe und Server 

eye home zur Startseite
Bigfoo29 12. Sep 2014

Es ist schon witzig, wie man Äpfel mit Birnen gleichstellen kann... NDS -> Handheld...

RunningTux 11. Sep 2014

Geilo, in der Konfig zieht Deine Kiste mehr Watt als in der EU für Staubsauger...

wynillo 10. Sep 2014

Ist Planetside nicht F2P? Wo sind denn die gigantischen Unterschiede die den Aufpreis...

Anonymouse 10. Sep 2014

Das ist mir auch schon aufgefallen. Bin also nicht der Einzige, der das so sieht. Früher...

Fluffy0582 10. Sep 2014

ohne stunk machen zu wollen: ich glaubs nicht, dass die schatten der grösste brocken...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Isar Kliniken GmbH, München
  2. OSRAM GmbH, Augsburg
  3. Bank-Verlag GmbH, Köln
  4. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-47%) 31,99€
  2. (-74%) 12,99€
  3. (-77%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    SegmenFault | 23:55

  2. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Topf | 23:54

  3. Re: Umweltschützer kritisieren...

    Dr.Jean | 23:47

  4. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 23:33

  5. Re: Touch-ID nicht deaktiviert

    uschatko | 23:12


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel