Abo
  • Services:
Anzeige
Destiny im Grafikvergleich
Destiny im Grafikvergleich (Bild: Golem.de)

Destiny: "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"

Old-Gen gegen Current-Gen: Golem.de zeigt im Video die Unterschiede bei Destiny für die alten und die neuen Konsolen. Außerdem haben wir einen Blick auf die Auslastung der Server sowie auf Bungies Actionspiel selbst geworfen.

Anzeige

Bei der Diskussion über den Grafikvergleich von Destiny in der Golem.de-Redaktion erklärt Videoredakteur Michael Wieczorek, der sich für das Vergleichsvideo mit der PS3- und der PS4-Version beschäftigt: "Bei den Ladezeiten und dem Spielerlebnis die Fassungen nah beieinander. Mein Eindruck: Der größte Unterschied sind die sehr pixeligen Schatten" auf der Playstation 3.

Erst auf den zweiten oder dritten Blick sind weitere Differenzen zu erkennen: So zeigt das Bild auf der Playstation 4 etwas mehr von der Spielewelt, und in Zwischensequenzen sind ein paar Strukturen am Rand zu sehen, die in der PS3-Fassung nicht zu finden sind. Aber die Sichtweite - die auf der älteren Konsolengeneration sonst oft stärker begrenzt wird - ist zumindest in den Zwischensequenzen identisch. Zwar lassen sich feine Details vor allem wegen der höheren Schärfe der PS4-Fassung besser ausmachen. Am Horizont befinden sich aber immer die gleichen Objekte, beispielsweise acht Bäume im Intro.

  • Am Horizont sind gleich viele Objekte in beiden Versionen vorhanden. Mehr Details sind wegen der höheren Auflösung aber auf der PS4 (unten) zu erkennen.
  • Die PS4-Fassung (unten) rendert manchmal ein paar Spezialeffekte mehr. Hier zu sehen an einem Blitzschlag.
  • Oft sehen sich die PS3-Version (oben) und die PS4-Fassung (unten) aber sehr ähnlich.
  • Die Grasbüschel sind auf der PS4 (unten) dichter, detaillierter und voller.
  • Die pixeligen Schatten auf der PS3 sind der größte grafische Unterschied.
  • Schatten der eigenen Figur in Destiny auf der PS3
  • Schatten der eigenen Figur in Destiny auf der PS4
Am Horizont sind gleich viele Objekte in beiden Versionen vorhanden. Mehr Details sind wegen der höheren Auflösung aber auf der PS4 (unten) zu erkennen.

Außerdem verwenden die Entwickler auf der PS3 stärker komprimierte Texturen als auf der Playstation 4. Übrigens wirken die Unterschiede im Video etwas größer als auf einem Fernsehgerät, was auch daran liegt, dass das Spiel je nach Konsolengeneration eine andere Auflösung verwendet.

Auf der Playstation 4 läuft das Spiel mit 1080p (1920 × 1080 Pixel), auf der Playstation 3 mit einer Auflösung von 720p (1280 × 720 Pixel) - jeweils mit 30 FPS. Auf der Playstation 3 ruckelt die ansonsten stabile Bildrate zeitweise in den Zwischensequenzen. Die Grafik auf der Xbox One entspricht der PS4-Version, die Ausgabe der Xbox 360 ist kaum von der PS3 zu unterscheiden.

Sprachausgabe und Server 

eye home zur Startseite
Bigfoo29 12. Sep 2014

Es ist schon witzig, wie man Äpfel mit Birnen gleichstellen kann... NDS -> Handheld...

RunningTux 11. Sep 2014

Geilo, in der Konfig zieht Deine Kiste mehr Watt als in der EU für Staubsauger...

wynillo 10. Sep 2014

Ist Planetside nicht F2P? Wo sind denn die gigantischen Unterschiede die den Aufpreis...

Anonymouse 10. Sep 2014

Das ist mir auch schon aufgefallen. Bin also nicht der Einzige, der das so sieht. Früher...

Fluffy0582 10. Sep 2014

ohne stunk machen zu wollen: ich glaubs nicht, dass die schatten der grösste brocken...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT Services mpsna GmbH, Herten
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Alternate
  2. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Naiv

    Pldoom | 05:17

  2. Bitte löschen.

    Pldoom | 05:16

  3. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  4. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  5. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel