Abo
  • Services:
Anzeige
Destiny
Destiny (Bild: Bungie)

Missionen mit menschlichen Mitstreitern

Anzeige

Die Missionen in der Beta führen den Spieler vor allem in Gebiete auf der Erde, die Namen wie Alt-Russland tragen. Die Umgebungsgrafik der angespielten PS4-Version macht einen sehr guten Eindruck: Wir kämpfen auf in abwechslungsreich und sehr aufwendig texturierten Hügellandschaften aus Schnee und Sand, sind aber auch in schick gestalteten unterirdischen Katakomben mit sehenswerten Licht- und Schatteneffekten unterwegs.

An einer Stelle haben wir es in einer riesigen Halle mit Horden von zombieähnlichen Außerirdischen zu tun. Unsere - automatisch eingeschaltete - Taschenlampe reicht nur ein paar Meter weit, sodass die Gegner fast schon aus der Dunkelheit in ihren Lichtkegel springen oder an einigen der Wände riesige Schatten werfen.

Ein Leveldetail erinnert übrigens auch an Halo: Die Umgebungen sind so gut wie gar nicht interaktiv gestaltet, was wir etwas schade finden. Wir können selbst keine Gegenstände benutzen, aufnehmen, verändern oder kaputt machen - wenn es mal einen Schalter zu drücken gibt, erledigt das der Flugroboter in einer Zwischensequenz oder einem Ingame.

Die Betaversion von Destiny ist nur mit Internetverbindung spielbar, auch das fertige Spiel verfügt nicht über einen Offlinemodus. Zumindest in der Beta waren alle Missionen schon bei der Auswahl für ein bis drei Spieler ausgelegt, und vor Ort sind wir immer auf menschliche Mitstreiter im gleichen Gebiet gestoßen. Es fühlt sich etwas seltsam an, dass da irgendwer in unserer persönlichen Heldengeschichte herumfuhrwerkt, den wir nicht kennen und mit dem wir auch nicht wirklich sinnvoll kommunizieren können - aber letztlich funktioniert das System gut, zumal die anderen Spieler auch beim ein oder anderen Kampf helfen.

Xbox-One-Beta nicht in 1080p-Auflösung

Die Betatestphase von Destiny läuft auf Playstation 3 und 4 seit dem 17. Juli 2014, auf Xbox 360 und One soll es am 23. Juli 2014 losgehen. Auf beiden Plattformen läuft die Beta bis zum 27. Juli 2014. Auf der Playstation 4 läuft die Betaversion übrigens wie die finale Fassung in der Auflösung von 1080p (1.980 x 1.080 Pixel). Auf der Xbox One berechnet das Spiel die Grafik in der Beta in einer niedrigeren, nicht konkret spezifizierten Auflösung. Das fertige Spiel soll aber auch auf der Microsoft-Konsole nativ in 1.080p laufen - das sei laut Bungie erst durch die Ressourcen möglich geworden, die der Wegfall von Kinect möglich mache, müsse aber noch implementiert werden.

Die finale Fassung von Destiny erscheint am 9. September 2014 für Playstation 3 und 4 sowie für Xbox 360 und Xbox One; eine PC-Fassung ist vorerst nicht konkret geplant, könnte laut Hersteller aber später folgen. Das Actionspiel spielt in rund 700 Jahren, nachdem die Menschen den Sprung ins All geschafft - damit aber auch zahlreiche nicht so freundliche Aliens auf die Erde aufmerksam gemacht haben.

 Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief

eye home zur Startseite
humpfor 04. Aug 2014

PC Spieler lassen sich im Gegensatz von Konsolenspieler eben nicht so leicht verarschen...

xSynth 29. Jul 2014

Auch ich bin sehr von dem Spiel überzeugt :) Ich habe davor Halo oder die anderen...

Sharkuu 28. Jul 2014

jep, teil 1 und 2 waren geil, teil 3 gings langsam runter...immer noch um meilen besser...

Huetti 28. Jul 2014

Ich habe mich die ganze Zeit über an "Defiance" erinnert gefühlt. Das Setting, die...

Huetti 28. Jul 2014

Richtig! Man konnte ja von Tag 1 an, die Kinect abstopseln. Mehr Performance hatte man ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. inxire GmbH, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,90€
  2. 58,99€
  3. 133€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab ca. 180€)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  2. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  3. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen

  4. Playstation 4

    Sony macht Jagd auf SDK 4.5

  5. The Boring Company

    Musk plant Hyperloop-Tunnel von New York nach Washington

  6. Deep Learning

    Intel bringt Movidius Neural Compute Stick

  7. Unsichere Android-Version

    Verbraucherschützer verklagen Händler

  8. Building 8

    Facebook arbeitet an modularem Mobilgerät

  9. Remote Control

    Serienklassiker Das Boot wird VR-Antikriegsspiel

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec fällt auf falschen Key herein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Nur Laien komprimieren

    Lapje | 13:01

  2. Gibts bei Ebay schon inklusive

    zacha | 13:00

  3. Re: Monorail

    Magroll | 12:59

  4. Re: ÖR vs. private

    azeu | 12:58

  5. Re: Garagenbesitzer

    Ispep | 12:56


  1. 12:38

  2. 12:29

  3. 12:01

  4. 11:48

  5. 11:07

  6. 10:58

  7. 10:51

  8. 10:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel