Abo
  • Services:

Destiny 2: Netease steigt mit 100 Millionen US-Dollar bei Bungie ein

Das chinesische Onlineunternehmen Netease beteiligt sich für einen Millionenbetrag am Destiny-2-Entwickler Bungie. Die Firmen wollen gemeinsam neue Spielereihen produzieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Screenshot aus der Kampagne von Destiny 2.
Screenshot aus der Kampagne von Destiny 2. (Bild: Bungie/Screenshot: Golem.de)

Für 100 Millionen US-Dollar kauft das chinesische Onlineunternehmen Netease eine Minderheitsbeteiligung an Bungie. Wie viel genau Netease für sein Investment an dem traditionsreichen US-Entwicklerstudio bekommt, ist nicht bekannt. Ebenso ist unklar, ob der Vertrag auch eine Option für weitere Firmenanteile oder eine vollständige Übernahme vorsieht, was in der Branche durchaus nicht ungewöhnlich wäre.

Stellenmarkt
  1. Regiocom GmbH, Magdeburg
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Auf das operative Geschäft bei Bungie soll die Transaktion keine Auswirkungen haben, das Studio soll weiterhin eigene Entscheidungen treffen können. Gemeinsam wolle man aber daran arbeiten, "neue Spiele zu produzieren und dafür sorgen, dass Bungie ein weltweit tätiges Unternehmen mit mehreren Marken wird." Dafür verantwortlich ist Kreativchef und Mitgründer Jason Jones, der mit der Entwicklung "neuer Welten" beginnen soll. Die zuständigen Teams sollen neu aufgebaut werden.

Bei Destiny 2, an dem Bungie zusammen mit Activision arbeitet, soll der Deal hingegen auch langfristig keine Auswirkungen haben, schreibt das Team unter anderem in seinem Blog: "Destiny ist ein Erlebnis, das noch viele Jahre weiter wachsen wird."

In den nächsten Wochen und Monaten dürfte sich allerdings viel tun, jedenfalls erwartet die Community im Rahmen der Spielemesse E3 Informationen über neue Inhalte. Besonders gut ist die Stimmung bei den Spielern allerdings nicht, weil es regelmäßig Pannen und Probleme mit dem Titel gibt. Gerade eben hatte Bungie zugegeben, dass ein legendärer Revolver aufgrund eines Programmfehlers nicht als Belohnung aufgetaucht ist - nachdem viele Spieler etliche Tage damit verbracht hatten, die nötigen Aufgaben immer und immer wieder zu absolvieren.

Netease hat seinen Sitz in Peking, die Firma betreibt in China unter anderem eine eigene Suchmaschine, einen Streamingdienst und Verkaufsplattformen. Außerdem bietet sie mehrere, teils sehr große Mobile- und Onlinegames an. Im Westen ist Netease vor allem bekannt, weil es Games wie World of Warcraft, Overwatch und Hearthstone zusammen mit Blizzard in China anbietet. Titel von Bungie, derzeit vor allem Destiny, werden dort bislang weder Netease noch von einem Konkurrenten vermarktet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. ab 349€
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Shoopi 04. Jun 2018 / Themenstart

Nunja, Destiny 1 brauchte aber auch alle DLCs um ganz nett zu werden, ganz zu schweigen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

      •  /