Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Destiny 2 ist für Xbox One und Playstation 4 erhältlich, die günstigste Version kostet knapp 60 Euro. Auf der PS4 Pro unterstützt das Programm 4K-Auflösungen, aber es verwendet die gleiche Bildrate von 30 fps wie die Standardkonsole.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Neustadt
  2. implexis GmbH, Nürnberg

Hierzulande veröffentlicht Publisher Activision eine vollständig lokalisierte Version, bei der uns die meisten deutschen Sprecher aber im Vergleich zu ihren US-Kollegen zu künstlich klingen. Von der USK hat das Actionspiel eine Freigabe ab 16 Jahren erhalten.

Fazit

Machen wir uns nichts vor: Destiny 2 ist letztlich keine Fortsetzung, sondern eine optimierte und dezent erweiterte Neuausgabe des ersten Teils. Und die für viele Spieler wohl wichtigste Neuerung, nämlich die Kampagne, wirkt nicht wie das nächste Kapitel eines epischen Krieges. Sondern wie eine völlig austauschbare und wirr erzählte Schmonzette aus dem Sci-fi-Fundus.

Trotzdem bietet Destiny 2 bei den Soloinhalten - die nur mit Onlineverbindung funktionieren - wichtige Verbesserungen. Denn die Kampagne ist zwar aus erzählerischer Sicht ein schlechter Scherz, hat uns aber mit ihren abwechslungsreichen Missionen und stimmigen Umgebungen eben doch Spaß gemacht. Es gibt viele Überraschungsmomente, und gut aussehen tut das Ganze größtenteils auch noch.

Das eigentliche Highlight sind aber die Kämpfe an sich - genau wie im ersten Destiny. Die Kombination aus toller Steuerung plus relativ guter Gegner-KI, angereichert mit taktisch einsetzbaren Ausrüstungsgegenständen und Superkräften, macht schlicht Spaß. In diesem entscheidenden Bereich sind Destiny 1 und 2 ungeschlagen. Natürlich gilt das ebenso in den Multiplayermodi, soweit wir sie bislang ausprobieren konnten. Wir sind gespannt, was Bungie da künftig noch alles anbieten wird.

Gut gefällt uns auch, dass Waffen und Ausrüstung etwa besser aufeinander abgestimmt sind als im ersten Destiny, sodass das Finden und Ausprobieren immer neuer Laserkanonen und Brustpanzer stärker als im Vorgänger motiviert. Wer sich an derlei Grinding stört, sollte allerdings besser die Finger von dem Titel lassen - wir sind nur allzu gerne in die "nur noch 15 Minuten"-Falle getappt.

Auf vielen Nebenkriegsschauplätzen von Destiny 2 sehen wir aber Verbesserungspotenzial. Einige der Menüs und die allgemeine Zugänglichkeit dieses ja eigentlich für den Massenmarkt gedachten Actionspiels stellen für Einsteiger eine erstaunlich hohe Hürde dar. Auch die Mikropayment-Elemente für kosmetische Extras und die Salamitaktik beim Veröffentlichen von Inhalten finden wir ärgerlich.

Wem das alles egal ist, weil er sich zu Recht auf die tollen Kämpfe gegen Aliens und dann auch gegen menschliche Gegner freut sowie auf Massen von Waffen und Extras: Zugreifen - in diesen Punkten macht Destiny 2 alles Entscheidende richtig.

 Immer mehr Multiplayer
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 39,99€
  3. 4,95€

Bruto 12. Sep 2017

Stimmt. Ich wollte zwar eigentlich behaupten dass das nicht möglich ist, aber ich werde...

nachgefragt 12. Sep 2017

Gut, aber die Addons / Expansions auf CD/Diskete von darmals haben ja nun wenig mit dem...

Maxi2596 12. Sep 2017

Ich denke auch das es etwas mit 4K zutuen hat , Bungie und Sony können 1 Woche nach...

F4yt 11. Sep 2017

Taktisches Warten, bitte.

drunkenmaster 11. Sep 2017

Mich hat die Demo auf der Gamescom und die PC Beta auf jeden Fall überzeugt. Ich hol mir...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /