Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Wafer mit Haswell-Chips, der vorletzten Prozessorgeneration
Ein Wafer mit Haswell-Chips, der vorletzten Prozessorgeneration (Bild: Intel)

Desktopprozessor: Intels Übertakter-Chip Skylake erscheint im August

Ein Wafer mit Haswell-Chips, der vorletzten Prozessorgeneration
Ein Wafer mit Haswell-Chips, der vorletzten Prozessorgeneration (Bild: Intel)

Pünktlich zum IDF: Intel plant, die Skylake-Prozessoren für Desktop-PCs im Spätsommer zu veröffentlichen. Die mit einem K-Suffix versehenen Chips eignen sich dank eines offenen Multiplikators für Overclocking.

Anzeige

Neue Informationen seitens der VR-Zone legen nahe, dass Intel seine kommende Skylake-Generation für Desktopcomputer auf dem Intel Developer Forum 2015 ankündigen wird. Es findet erstmals seit 2008 wieder im August und nicht im September statt. Skylake-K, so der Codename der Chips, richtet sich an Übertakter und setzt den neuen Sockel 1151 voraus.

Intel plant zwei verschiedene Ausbaustufen und darauf basierend mehrere Modelle: Die größere Variante mit 95 Watt TDP bietet vier Kerne, einen offenen Multiplikator zum Übertakten und eine mittlere Grafikeinheit vom Typ GT2. Zudem sind Chips ohne K-Suffix und mit einer TDP von nur 65 sowie 35 Watt vorgesehen. Diese Skylake-Prozessoren dürften als Core i7-5000K/S/T und Core i5-5000K/S/T in den Handel kommen.

Die kleinere Ausbaustufe bietet ebenfalls eine GT2-Grafikeinheit, jedoch zwei statt vier Kerne. Die wahrscheinlich als Core i3-5000K/S/T und eventuell auch als Pentium benannten Chips sind ebenfalls für eine TDP von 65 und 35 Watt ausgelegt. Trotz des geänderten Sockels sind aktuelle und ältere Kühler aufgrund identischer Bohrungen kompatibel.

Gemeinsam mit den Skylake-Prozessoren für Desktoprechner wird Intel neue Platform Controller Hubs der 100er-Serie vorstellen. Diese bieten bis zu 20 PCIe-3.0-Lanes für schnelle M.2-SSDs und zusätzliche USB-3.0-Anschlüsse.

Im mobilen Segment startet Skylake schon vor August 2015: Intel möchte Skylake für Ultrabooks bereits im Juni 2015 auf der Computex-Messe in Taipeh veröffentlichen. Somit wäre Broadwell-U nur fünf Monate aktuell.


eye home zur Startseite
SchmuseTigger 18. Feb 2015

Selbst wenn, dann ist das bei einem -E Board / CPU kein Problem. Wenn man so viel Kohle...

SchmuseTigger 17. Feb 2015

Jo, hast Recht. Ich hab nur irgendwie die ganzen -E Plattinen im Kopf die sind ja alle...

ms (Golem.de) 16. Feb 2015

Ich gehe von direkt Kaufen aus, persönliche Einschätzung.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Elumatec AG, Mühlacker bei Pforzheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Sinnfrage

    klosterhase | 23:17

  2. Re: Vergleich zum Aldi Convertible

    meav33 | 23:06

  3. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    fg (Golem.de) | 23:00

  4. Re: Vergleich mit Asus Zenbook UX360CA-C4227T

    ulink | 22:56

  5. Re: AFD?

    MoonShade | 22:50


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel