• IT-Karriere:
  • Services:

Desktop-Version: Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Nach mehr als zehn Jahren will die Wikipedia ihr Layout auffrischen. Radikale Änderungen sind aber nicht geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
So kann das neue Layout der Wikipedia aussehen.
So kann das neue Layout der Wikipedia aussehen. (Bild: de.wikipedia.org/Screenshot: Golem.de)

Die Internet-Enzyklopädie Wikipedia arbeitet an einem neuen Layout für ihre Webseiten. Das neue Design solle langjährigen Nutzern vertraut und gleichzeitig auf Neulinge unkompliziert und intuitiv wirken, heißt es in einem Blogbeitrag der Produktmanagerin Olga Vasileva bei der Wikimedia Foundation. Zu den Änderungen des von Nutzern als "klobig und erschlagend" empfundenen Layouts sollen ein überarbeitetes Logo, eine einklappbare Seitenleiste und eine schmalere Seitenbreite gehören.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Die neuen Änderungen sind in verschiedenen Sprachversionen, darunter der französischen, bereits zu sehen. Angemeldete Nutzer anderer Versionen wie der deutschsprachigen können das neue Layout sehen, wenn sie unter Einstellungen -> Aussehen den "Legacy Vector" deaktivieren.

Laut Vasileva betreffen die Änderungen vor allem die Desktop-Version der Seite, die seit zehn Jahren praktisch nicht mehr überarbeitet worden sei. Die werbefreie Enzyklopädie hat im Vergleich zu anderen großen Seiten im Netz ein stark reduziertes Layout, das seit dem Start der Wikipedia vor fast 20 Jahren kaum verändert wurde.

Die Foundation beruft sich dabei auf eine Umfrage unter Nutzern, die sich von den Inhalten der Desktop-Version eher erschlagen fühlten. Demnach vermissten sie eine bessere Aufteilung der Informationen, um diejenigen Inhalte leichter zu finden, nach denen sie suchten. Zudem verstanden neue Nutzer verschiedene Punkte auf der linken Menüleiste nicht, wie zum Beispiel "Spezialseiten" oder "Änderungen an verlinkten Seiten". Ebenfalls wurde gewünscht, dass das Inhaltsverzeichnis der Artikel leichter zugänglich sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 11,99€

Schnarchnase 28. Sep 2020 / Themenstart

Schwierig, wie ich mir schon dachte. Studien sind da kaum zu finden, viele Quellen sind...

senf.dazu 26. Sep 2020 / Themenstart

Na ein wenig textlastig ist's aber schon. Aber das ist mehr als ne Designfrage.

megaseppl 26. Sep 2020 / Themenstart

Soweit ich sehe, ist bei GitHub lediglich das Menü oben auf volle Breite. Der...

minnime 25. Sep 2020 / Themenstart

Ganz ehrlich, ich finde Wikipedia so wie es ist ganz toll. Die Seite ist übersichtlich...

jiggiwowow 24. Sep 2020 / Themenstart

Ist bei mir im Firefox nicht so, funktioniert bislang perfekt.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


      •  /