Abo
  • Services:

Desktop Publishing: Scribus 1.4.2 unterstützt 64-Bit-Windows

Die DTP-Anwendung Scribus ist in Version 1.4.2 freigegeben worden. Künftig gibt es eine 64-Bit-Variante, die unter Windows läuft. Damit kann Scribus mehr als 4 GByte RAM für Dokumente nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Scribus 1.4.2 kann unter Windows in einer 64-Bit-Version genutzt werden.
Scribus 1.4.2 kann unter Windows in einer 64-Bit-Version genutzt werden. (Bild: Scribus.net)

Das soeben erschienene Scribus 1.4.2 lässt sich als 64-Bit-Version unter ebensolchen Windows-Versionen von XP bis 8 installieren. Damit kann die DTP-Anwendung Arbeitsspeicher jenseits der in 32-Bit-Windows-Versionen vorhandenen RAM-Grenze von 4 GByte nutzen. Das soll vor allem die Leistung bei der Bearbeitung großer Dokumente erhöhen.

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Bislang konnten Scribus-Nutzer die Rechtschreibprüfung nur unter Linux und - mit Installationsklimmzügen - unter Mac OS X nutzen. Nun bringt das DTP-Programm eine eigene Rechtschreibprüfung mit, die auf Hunspell basiert und folglich Ähnlichkeiten zu der unter Libreoffice genutzten aufweist. Sollte Libreoffice und dessen Rechtschreibprüfung bereits auf einem System installiert sein, nutzt Scribus 1.4.2 diese. Damit soll die Rechtschreibprüfung auch unter Windows funktionieren. Weitere Sprachpakete können dann optional über die Einstellungen in Scribus von der Webseite freedesktop.org bezogen werden.

Viel Arbeit haben die Entwickler auch in die Lokalisierung gesteckt. Die Übersetzungen für zahlreiche Sprachen in der Benutzeroberfläche wurden aktualisiert. Außerdem wurde die Onlinehilfe erweitert und deren Übersetzungen ebenfalls erneuert.

Scribus 1.4.2 bezeichnen dessen Entwickler auch als Bugfix-Release. So wurde eine Sicherheitslücke im Python Scripter entfernt, indem eine entsprechende Bibliotheksdatei ausgetauscht wurde. Außerdem wurden Fehler betreffend Dateinamen und Speicherorten unter Windows beseitigt. Einige der reparierten Fehler betrafen auch die Stabilität der Anwendung.

Die aktuelle Version von Scribus ist für Mac OS X 10.5 alias Leopard oder höher im DMG- oder PKG-Format erhältlich. Für Windows ab XP gibt es Installer der 32- und der neuen 64-Bit-Version. Außerdem gibt es Scribus auch im PortableApp.com-Format und bald für OS/2 Warp 4 beziehungsweise für Ecomstation. Einzelne Pakete gibt es auch für die Linux-Distributionen Debian und Ubuntu, Fedora sowie für Opensuse und Mandriva.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

peterrudnik 15. Apr 2013

Darauf habe ich schon Jahre gewartet

NochEinLeser 16. Jan 2013

Alle kriegen's so langsam hin, nativ auf 64 Bit zu kompilieren, nur Libre/OpenOffice und...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /