Abo
  • Services:

Desktop-Prozessor: Intels Broadwell Unlocked wird schon bald wieder abgelöst

Gesockelt, vier Kerne, Iris Pro Graphics mit Embedded-DRAM, offener Multiplikator und 65 Watt TDP: Intels Broadwell Unlocked werden als Core i7-5775C und Core i5-5675C verkauft, aber schon in wenigen Wochen von den schnelleren Skylake-Modellen abgelöst.

Artikel veröffentlicht am ,
Unterseite eines Sockel-1150-Prozessors
Unterseite eines Sockel-1150-Prozessors (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Die VR-Zone Chinese hat die Modellbezeichnungen und Spezifikationen von Intels Broadwell Unlocked veröffentlicht. Die für den Sockel 1150 geeigneten Prozessoren hatte Intel vor fast genau einem Jahr angekündigt, die Chips sind die ersten gesockelten Desktop-Modelle mit Iris Pro Graphics.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld

Bisher bietet Intel die größte Ausbaustufe der integrierten Grafikeinheiten nur in verlöteten Prozessoren für Notebooks und All-in-One-Rechnern an. Mit dem Core i7-5775C und dem Core i5-5675C soll sich das ändern: Beide Prozessoren verfügen über eine Iris Pro Graphics 6200 mit Gen8-Architektur, 48 Ausführungseinheiten und 128 MByte Embedded-DRAM.

  • Broadwell Unlocked mit Iris Pro Graphics (Bild: Intel)
Broadwell Unlocked mit Iris Pro Graphics (Bild: Intel)

Der schnelle Speicher dient als Cache für die Grafikeinheit sowie die CPU-Kerne und wird direkt an den Ringbus angeschlossen. Daher fehlen dem Core i7-5775C zwei MByte L3-Cache, er kann nur auf 6 statt wie sonst üblich 8 MByte zurückgreifen. Neue Leistungsrekorde sind von diesem Chip ohnehin nicht zu erwarten: Die vier Kerne mit Hyperthreading takten mit 3,3 bis 3,7 GHz - dafür beträgt die TDP dank 14-nm-FinFET-Fertigung nur 65 Watt.

Das aktuelle Spitzenmodell für den Sockel 1150, der Core i7-4790K, erreicht 4 bis 4,4 GHz bei 89 Watt TDP. Die integrierte HD Graphics 4600 ist jedoch nur grob halb so schnell wie die Iris Pro Graphics 6200 des Core i7-5775C. Beiden Prozessoren gemein ist der offene Multiplikator zum Übertakten.

Der Core i7-5775C und das kleinere Modell Core i5-5675C ohne Hyperthreading sowie weniger Cache und geringerem Takt sollen im zweiten Quartal 2015 in den Handel kommen. Denkbar wäre eine Vorstellung auf der Computex-Messe im Juni, eventuell aber auch schon früher.

Wer sich für die schnelle Grafikeinheit nicht interessiert oder nicht übertakten möchte, der wartet ohnehin bis August: Dann soll mit Skylake die nächste Generation erscheinen, die erfordert aber den neuen Sockel 1151.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Anonymer Nutzer 24. Mär 2015

Wie war den die ursprüngliche Überschrift. Alle regen sich auf, ich will auch! ;) Edit...

Phreeze 24. Mär 2015

"VOR 8 STUNDEN GOLEM.DE IT NEWS FÜR PROFIS" steht ja die Quelle da....wenn man zitiert...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /