Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

Artikel veröffentlicht am ,
MacOS Monterey
MacOS Monterey (Bild: Apple)

Apples neues Betriebssystem MacOS Monterey bietet kaum neue Funktionen, einige werden sogar in späteren Updates nachgereicht. Zu den wichtigen Neuerungen gehört ein Safari-Browser mit überarbeiteter Optik und der Möglichkeit, Tabs in Gruppen zusammenzufassen, die über alle Apple-Geräte des Nutzers hinweg synchronisiert werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Professional / Bioinformatiker (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
Detailsuche

Die Erweiterungen des Desktop-Safaris können nun auch auf iPhones und iPads mit iOS 15 und iPadOS 15 genutzt werden. Die beiden Betriebssysteme für das iPhone und iPad erschienen schon früher im September.

Das Design des Browsers wurde massiv überarbeitet. So beeinflusst die Farbe einer Website auf Wunsch die Farbe der Tab-Leiste. Wer will, dass die Tabs wieder in einer eigenen Zeile auftauchen, kann vom voreingestellten in den klassischen Modus wechseln. Bei sehr vielen gleichzeitig geöffneten Tabs kann mit der Funktion "Tab-Titel automatisch zu Symbolen einklappen" die Übersicht erhöht werden. Auch diese Funktion kann ausgeschaltet werden.

Mehr Konzentration mit der Fokus-Funktion

Die Funktion Fokus soll bei der Konzentration helfen. Fokus soll Ablenkungen reduzieren, die durch Benachrichtigungen von Apps, Chats und Anrufen entstehen können. Gleichzeitig sollen die Kommunikationspartner nicht verprellt werden.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mitteilungen und Apps können danach gefiltert werden, worauf sich der Benutzer konzentrieren will. Neben einigen vorgefertigten Szenarien gibt es auch die Möglichkeit, eigene Szenarien anzulegen und den Mac so zu konfigurieren, dass bestimmte Benachrichtigungen durchkommen und andere nicht.

Apple bot bisher neben einem VIP-Feature nur eine generelle Nachtruhefunktion an und weitet die Feineinstellmöglichkeiten nun deutlich aus. Wenn eingehende Mitteilungen blockiert werden, wird automatisch ein Hinweis angezeigt, wobei der Text je nach Szenario individuell festgelegt werden kann.

Der Fokus-Modus kann manuell oder automatisch aktiviert werden, abhängig von Ort, Uhrzeit oder einer bestimmten Aktivität - zum Beispiel dem Starten einer App. Die Fokus-Funktion gibt es auch für iOS, iPadOS und WatchOS. Die Einstellungen zwischen den Geräten werden auf Wunsch synchronisiert.

Was sonst noch neu ist

Apple überführt die Kurzbefehle-App von iOS in Monterey, wo bislang der Automator dazu genutzt werden konnte, wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren. Der Automator wird unter MacOS Monterey weiterhin unterstützt, soll in einer der nächsten Generationen des Betriebssystems jedoch zugunsten der Kurzbefehle-App entfernt werden.

Apple erdachte für Monterey außerdem einen Energiesparmodus, der die Laufzeit mobiler Macs steigern soll. Dabei werden die Systemtaktrate und die Bildschirmhelligkeit reduziert. Möglich soll das mit Macbooks ab Anfang 2016 sein.

Bei Facetime-Anrufen werden die Teilnehmer jetzt in gleicher Größe angezeigt. Der Porträtmodus sorgt dafür, dass der Hintergrund unscharf gerechnet wird. Wer möchte, kann Facetime-Anrufe mit Personen durchführen, die kein iOS oder MacOS besitzen. Dafür erhalten diese einen Link mit einer Einladung für eine Websession. Die Nutzung ist mit aktuellen Versionen von Chrome oder Edge möglich. Was nicht funktioniert: Facetime-Anrufe funktionieren können aber mit Apple-Geräten initiiert werden.

Mit Airplay to Mac können Inhalte beispielsweise vom iPhone oder iPad auf dem Bildschirm und den Lautsprechern des Macs abgespielt werden.

Wie bei iOS und iPadOS 15 beherrscht MacOS Monterey auch die Schnellnotizen-Funktion, die sich aus jeder Gelegenheit heraus öffnen lässt. Ohne die App Notizen in den Vordergrund holen zu müssen, können mit der Schnellnotizen-Funktion Texte, Bilder und Ähnliches schnell erfasst und gespeichert werden.

Für Texte in Fotos erhält MacOS Monterey eine OCR-Funktion. Die Funktion heißt Live-Text und funktioniert in der Fotos-App, der Vorschau und im Safari-Browser. Sie ermöglicht es, die erkannten Texte zu markieren, zu kopieren, nachzuschlagen oder zu übersetzen. Diese Funktion ist sowohl mit Apple-Silicon- wie mit Intel-Macs nutzbar.

Andere Funktionen sind nach wie vor nur M1-Macs vorbehalten. Siri wird auf Intel-Macs also nicht auf die neuronale Spracherzeugung für Schwedisch, Dänisch, Norwegisch und Finnisch zurückgreifen können, die eine bessere Sprachqualität liefert. Die Offline-Spracherkennung ist nur unter MacOS Monterey mit M1-Mac in beliebiger Länge ohne Timeout möglich.

Der Globus in der Karten-App von MacOS wird auf M1-Macs angezeigt, die neuen, detaillierten 3D-Städteansichten mit Wahrzeichen, Straßen und Gebäuden gibt es für Intel-Macs nicht. Die Höhenunterschiede werden ebenfalls nicht dargestellt. Fehlen wird Intel-Macs auch die 3D-Objekterfassung, mit der aus einer Reihe von 2D-Bildern ein fotorealistisches 3D-Objekt erzeugt werden kann.

2021 Apple MacBook Pro (14", Apple M1 Pro Chip mit 8-Core CPU und 14-Core GPU, 16 GB RAM, 512 GB SSD) - Silber

Was nicht (sofort) bei MacOS Monterey dabei ist

Die Funktion Shareplay ist noch nicht in MacOS Monterey aktiviert, obwohl es sich laut Apple um eine der wichtigsten neuen Funktionen in allen drei Betriebssystemen handelt. Es ist eine Funktion zum Teilen von Inhalten während Facetime-Anrufen, mit der Personen gemeinsam Filme und Serien angucken, Bildschirme teilen und Musik hören können.

Wer hoffte, sich beim gemeinsamen Gucken von Streamingdiensten auch die Abogebühren teilen zu können, wird enttäuscht: Alle Beteiligten benötigen ein Abo, um die Funktion zu nutzen. Apple beschränkt Shareplay nicht auf eigene Apps, sondern hat eine Programmierschnittstelle vorgestellt, so dass auch Apps und Streamingdienste von Drittanbietern eingebunden werden können.

Die Funktion Universal Control ist ebenfalls noch nicht freigeschaltet. Damit soll es später möglich sein, eine Tastatur und eine Maus beziehungsweise ein Trackpad nahtlos zwischen Mac und iPad oder zwischen zwei Macs zu nutzen.

MacOS 12 Monterey kann über das Software-Update heruntergeladen und installiert werden.

Auf diesen Macs läuft MacOS Monterey:

Macbook Air - Anfang 2015 und später

Macbook Pro - Anfang 2015 und später

Macbook - Anfang 2016 und später

iMac Pro - 2017 und später

iMac - Ende 2015 und später

Mac Pro - Ende 2013 und später

Mac Mini - Ende 2014 und später

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. IT-Sicherheit: MI5-Expertin fordert gemeinsame Abwehr von Cyber-Gefahren
    IT-Sicherheit
    MI5-Expertin fordert gemeinsame Abwehr von Cyber-Gefahren

    Der britische Geheimdienst warnt vor staatlich unterstützen Cyberattacken und manipulativer Wahleinmischung durch fremde Staaten.

  2. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  3. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /