Desktop auf Reisen: Bastler baut Koffer-PC mit integriertem Bildschirm und Griff

Spielen auf Reisen: Der selbstgebaute Koffer-PC verwendet handelsübliche Komponenten und integriert den Bildschirm direkt im Seitenteil.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Koffer-PC hat ein integriertes Display.
Der Koffer-PC hat ein integriertes Display. (Bild: Ragnar84/PCpartpicker)

Frustriert mit den Limitierungen von Notebooks und All-in-one-Systemen und der Klobigkeit eines Desktop-PCs plus Monitor hat sich der Bastler Ragnar84 eine Alternative ausgedacht. Er hat einen Desktop-PC mit eingebautem Bildschirm als Seitenpanel und einem Tragegriff entwickelt. Dieser Koffer-PC fasst 17,2 Liter Volumen und beinhaltet ein Mini-ITX-Mainboard, SFX-Netzteil und eingebaute Lautsprecher. Den Build inklusive Teileliste teilt der Bastler auf dem Onlinetool Pcpartpicker.com.

Stellenmarkt
  1. UX/UI Designer (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
  2. IT-Systemkoordinator*in (m/w/d) SharePoint / Jira-Produkte
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
Detailsuche

Als Bildschirm wird ein 15,6-Zoll-Display mit 1080p-Auflösung und 120 Hz Bildfrequenz eingesetzt. Der gesamte ITX-Tower kann mittels Standfuß angekippt werden, was einen besseren Sichtwinkel auf das Panel geben soll. Auf dem Mini-ITX-Board ist ein Intel Core i3-10100 installiert. "Ich brauche diesen PC nicht, um meine Hauptmaschine wegzublasen", schreibt Ragnar84. Deshalb hat er sich wohl auch für eine ältere Nvidia Geforce GTX 1060 als Grafikkarte entschieden - abgesehen von den noch immer hohen Preisen für neuere Grafikkarten.

Zusammen mit 16 GByte DDR4-RAM und einer 250 GByte großen NVMe-SSD steckt der Bastler die Komponenten auf das Mini-ITX-Board Asus ROG Strix B460-I. Dabei werden der Intel-Boxed-Kühler, zwei 80-mm- und ein 120-mm-Lüfter von Noctua für die Gehäusekühlung verwendet.

Bildschirm per HDMI anschließen

Das Gehäuse ist eine Eigenkonstruktion, wobei das Alu-Gestänge vom Fachhändler stammt und die aus Aluminium, ABS oder Akrylglas bestehenden Seitenteile von einem Dienstleister lasergeschnitten wurden. Hinter einem dieser transparenten Teile wird auch der Bildschirm montiert.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Lautsprecher wird per USB an einen Motherboard-Header per internem Adapter angeschlossen. Für den Anschluss des Bildschirms nutzt der Bastler allerdings ein Flachbandkabel mit HDMI-Adapter auf der anderen Seite. Das Kabel wird direkt an einen der äußeren HDMI-Ports der Grafikkarte eingesteckt.

Golem ULTRA

Der Tragegriff ist abnehmbar. Dazu wurden die Befestigungsschrauben mit zwei von Hand bedienbaren Drehrädern versehen. Dadurch lassen sich die zwei Arretierungsschrauben auf dem Deckel festziehen.

Ragnar84 gibt einen Gesamtpreis für alle Komponenten von etwa 1.350 US-Dollar (1.140 Euro) an. Darin ist auch eine Lizenz von Windows 10 Home (140 US-Dollar) eingeschlossen.

Weitere Informationen gibt es hier in unserem Ratgeber zum Thema Minitorhalterungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 08. Jul 2021

Das ist ziemlich sicher ...

berritorre 08. Jul 2021

Auf Deutsch ist der Punkt auch kein Fehler. In Deutschland (sowie in vielen anderen...

demon driver 08. Jul 2021

Ja, zirka :-)

demon driver 08. Jul 2021

Das geht nach meinem Kenntnisstand nur mit KVM und extrem viel Konfigurationsfrickelei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

  3. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /