Abo
  • IT-Karriere:

Desktop-Android: Samsungs Dex ohne spezielle Station nutzbar

Bisher konnte der Desktop-Modus von Samsungs aktuellen Smartphones nicht mit herkömmlichen Dongles, sondern nur mit der passenden Dex-Station verwendet werden. Dank eines modifizierten Kernels lässt sich die Benutzeroberfläche jetzt aber auch so nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Dex-Oberfläche auf einem Galaxy S8
Die Dex-Oberfläche auf einem Galaxy S8 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nutzer des Forums von XDA Developers haben einen Weg gefunden, Samsungs Desktop-Modus Dex auch ohne die bisher dafür nötige Dockingstation starten zu können. Damit lässt sich der Modus auch mit herkömmlichen USB-Adaptern starten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg

Dex wird bisher vom Galaxy S8, Galaxy S8 Plus und Galaxy Note 8 unterstützt und bietet dem Nutzer eine Desktop-Oberfläche, sobald das Gerät in die dafür vorgesehene Dockingstation gesteckt wird. Diese ist mit einem Monitor verbunden und startet den Dex-Modus, der sich normalerweise nur auf diese Weise aktivieren lässt.

Modifizierter Kernel ist notwendig

Dank eines modifizierten Jesse-Kernels lässt sich diese Einschränkung aber überbrücken, wie die XDA-Developers-User festgestellt haben. In einem Youtube-Video zeigt der Nutzer Nicholas Johnson, wie Dex über sein Galaxy S8 und verschiedene USB-Dongles funktioniert.

Dabei nutzt Johnson unter anderem einen HDMI-Adapter von Samsung, einen Displayport-Adapter und einen Kombi-Adapter mit USB-Ports. Jedes Mal, wenn er den jeweiligen Dongle an das Galaxy S8 anschließt, wird Dex wie in der eigentlichen Dex-Station gestartet.

Dex-Station kostet aktuell 90 Euro

Ganz trivial ist der Workaround mit dem modifizierten Kernel allerdings nicht. Nutzer müssen ihr Smartphone rooten und den Kernel flashen, was manchen User überfordern könnte. Manch Nutzer mag sich die Frage stellen, ob der Kauf einer Dex-Station nicht der einfachere und risikoärmere Weg ist. Die Dex-Station kostet aktuell um die 90 Euro und bietet, anders als die Dongles, einen eingebauten Lüfter.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 529,00€

cb (Golem.de) 27. Sep 2017

... wurde korrigiert, danke für den Hinweis.

FrankGallagher 27. Sep 2017

Der Grund ist wahrscheinlich Umsatz... Aber eventuell spielt es auch eine Rolle, dass...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /