Deskpi Lite: Gehäuse erweitert den Raspberry Pi 4 um HDMI und Lüfter

Statt Micro-HDMI Ports in voller Größe und zwei weitere USB-A-Buchsen: Das Deskpi Lite ist ein kleines Gehäuse für den Raspberry Pi 4.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Deskpi Lite kann für den Raspberry Pi 4 praktisch sein.
Das Deskpi Lite kann für den Raspberry Pi 4 praktisch sein. (Bild: Deskpi)

Der Hersteller Deskpi bietet ein neues Gehäuse für den Raspberry Pi 4 Model B an. Der Bastelrechner passt in das Deskpi Lite hinein, wird aktiv mittels Lüfter gekühlt und zusätzlich um weitere Anschlüsse erweitert. Dafür sorgt eine im Chassis integrierte Adapter-Platine, die per USB-C und Micro-HDMI an den Raspberry Pi angeschlossen wird.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (w/m/d)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. System Administrator Infrastructure (m/f/d)
    CETITEC GmbH, Pforzheim
Detailsuche

Genaugenommen werden die beiden nebeneinanderliegenden Micro-HDMI-Buchsen des Pi 4 an die Platine gesteckt. Außerdem liegt ein Heatsink samt Kühler bei, das auf den Raspberry Pi 4 passt. Die GPIO-Pins werden dadurch verdeckt, weshalb die Schnittstelle mittels Adapter zur Seite herausgeführt wird und weiterhin nutzbar ist. An der Rückseite werden die Standard-Ports des Pi 4 herausgeführt - vier USB-A-Ports und RJ45.

Aus USB-C wird USB-A

Das Board verwendet den USB-C-Port des Pi 4 und leitet daraus zwei Front-USB-A-Ports (USB 2.0) heraus. Zudem werden zwei HDMI-Anschlüsse in voller Größe aus den Micro-HDMI-Ports zur Verfügung gestellt. Der einzelne USB-Port bleibt auf der Rückseite nutzbar. Ansonsten gibt es keine weiteren zusätzlichen Anschlüsse, also etwa M.2-Slots oder SATA-Ports. Dafür gibt es alternative Chassis vom Hersteller. Das Deskpi Pro (60 US-Dollar) ergänzt den Pi um einen zusätzlichen SATA-Port und bietet Platz für ein passendes 2,5-Zoll-Laufwerk.

  • Deskpi Lite (Bild: Deskpi)
  • Deskpi Lite (Bild: Deskpi)
  • Deskpi Lite (Bild: Deskpi)
  • Deskpi Lite (Bild: Deskpi)
  • Deskpi Lite (Bild: Deskpi)
Deskpi Lite (Bild: Deskpi)

Das Deskpi Lite kann beim Hersteller selbst online bestellt werden. Das System kostet 30 US-Dollar. Alternativ gibt es das Gerät im Bundle mit Raspberry Pi, SD-Karte, Netzteil und SD-Karten-Adapter für 160 US-Dollar. Dabei ist die 2-Gbyte-Variante integriert. Für 190 US-Dollar wird das 2-Gbyte-Pi durch die 4-Gbyte-Version ersetzt. Der Versand erfolgt aus China und dauert etwa zwei Wochen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


on(Golem.de) 07. Feb 2022

Hallo, ich konnte das Produkt selbst nicht testen. Allerdings ist es gut möglich, dass...

indianahorst 02. Feb 2022

Nein. Das Argon ist auch schlecht, nur anders schlecht. Es fängt schon mal damit an, dass...

FreiGeistler 02. Feb 2022

Fixed that for you.

Darock 02. Feb 2022

Fehlt da nicht ein "," ?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entwickler im Ukrainekrieg
"Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich"

Bereits im März sprach Golem.de mit zwei IT-Fachkräften aus Kyjiw. So geht es ihnen jetzt, mehr als zwei Monate nach Beginn des Ukrainekriegs.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Entwickler im Ukrainekrieg: Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich
Artikel
  1. Raumfahrt: Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal
    Raumfahrt
    Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal

    Nach einem fehlgeschlagenen Testflug, klemmenden Treibstoffventilen und vielen Verzögerungen ist Boeings Starliner erfolgreich abgehoben.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
    Kitty Lixo
    Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

    Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

  3. PSP Security Protocol: Google macht eigenes TLS-Offloading Open Source
    PSP Security Protocol
    Google macht eigenes TLS-Offloading Open Source

    Die Verschlüsselung auf der Netzwerkhardware auszuführen spart Rechenleistung. Bei Google sind das 0,5 Prozent der CPU-Leistung weltweit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • AMD Ryzen 9 5900X 398€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • Samsung Soundbar + Subwoofer 3.1.2 wireless günstig wie nie: 228,52€ • Dualsense + 1TB-SSD 176,58€ [Werbung]
    •  /