DeskMini Max: Asrocks Ryzen-10-Liter-PC nutzt Wasserkühlung

Trotz seiner Maße nimmt der DeskMini Max eine Dualslot-Grafikkarte und einen Ryzen auf, zudem bleibt Platz für drei SSDs und RAM-Slots.

Artikel veröffentlicht am ,
Der DeskMini Max von Asrock
Der DeskMini Max von Asrock (Bild: Asrock)

Asrock hat den DeskMini Max im Detail vorgestellt, eine erste Vorschau hatte der taiwanische Hersteller bereits vor rund drei Wochen gegeben. Der Mini-PC ist ein Barebone mit 10 Litern Volumen, der mit einer Sockel-AM4-Platine für Ryzen-Chips ausgerüstet ist und sehr flexibel bestückt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Produktplaner / Kundenberater (m/w/d) im Bereich Wohngeld / Jugendhilfe
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg, verschiedene Standorte
  2. Senior Risk Manager IT und Projekte (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring (bei München)
Detailsuche

Das System mit 268 x 221 x 168 mm basiert auf einem speziellen Mini-ITX-Board, das Asrock selbst entworfen hat. Der DeskMini Max weist eine Audioklinke, vier USB-A- und einen USB-C-Anschluss an der Front auf; hinten gibt es weitere Buchsen wie Displayport, HDMI, VGA und RJ-45 für Gigabit-Ethernet.

In die Platine lassen sich aktuelle Ryzen-APUs/CPUs verbauen, konkret alle Modelle ab den Ryzen 2000(G). Diese werden mit bis zu 128 GByte DDR4-3200-Arbeitsspeicher kombiniert, da der DeskMini Max über vier Steckplätze verfügt.

Um den Prozessor auf Temperatur zu halten, wird entweder ein kompakter Luftkühler eingesetzt oder aber eine All-in-One-Wasserkühlung, deren 120-mm-Single-Radiator oberhalb der Grafikkarte ausblasend verbaut wird.

Dedizierte Grafikkarte möglich

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der DeskMini Max hat nämlich Platz für einen Dualslot-Pixelbeschleuniger mit bis zu 20 cm Länge, an der Front finden zwei 2,5-Zoll-Laufwerke oder ein 3,5-Zoll-Modell ein Zuhause; zudem nimmt das Board eine M.2-2280-SSD auf. Hinzu kommt ein M.2-2230-Slot für ein Bluetooth/WiFi-Modul.

Trotz der kompakten Bauweise ist das 80-Plus-Bronze-zerfizierte 500-Watt-Netzteil intern montiert und bei Verzicht auf die Grafikkarte gibt es sogar die Option, ein 5,25-Zoll-Laufwerk wie einen Blu-ray-Brenner zu installieren.

Zum Preis und zur Verfügbarkeit des DeskMini Max hat sich Asrock bisher nicht geäußert. Der kompaktere DeskMini A300/X300 (Test) ohne Option auf einen dedizierten Pixelbeschleuniger wird für rund 140 Euro angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Konfigurationen des DeskMini Max (Bild: Asrock)
Konfigurationen des DeskMini Max (Bild: Asrock)


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pico Neo 3 Link im Test
Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang

Nahezu identische Hardware ohne Facebook: Das Pico Neo 3 Link ist für VR-Neulinge, die jedoch auf Bytedance' Ökosystem wetten müssen.
Ein Test von Achim Fehrenbach

Pico Neo 3 Link im Test: Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang
Artikel
  1. Lyra+: Handheld-Konsole integriert Raspberry Pi Compute Module 4
    Lyra+
    Handheld-Konsole integriert Raspberry Pi Compute Module 4

    Die Idee des Lyra+ ist eine gute: ein Handheld auf Basis des beliebten Raspberry Pi bauen. Der Hersteller hat allerdings einen dubiosen Ruf.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Rockstar Games: Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht
    Rockstar Games
    Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht

    Ein gangbasierter Onlinemodus, drei spielbare Charaktere in der Kampagne: Ein möglicher Leak zu GTA 6 sorgt für Diskussionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /