Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue HTC Desire 10 Lifestyle
Das neue HTC Desire 10 Lifestyle (Bild: HTC)

Desire 10 Lifestyle: HTC stellt noch ein Mittelklasse-Smartphone für 300 Euro vor

Das neue HTC Desire 10 Lifestyle
Das neue HTC Desire 10 Lifestyle (Bild: HTC)

Das One A9s auf der Ifa 2016 war nicht genug: Mit dem Desire 10 präsentiert HTC ein weiteres Mittelklasse-Smartphone. Beim gleichen Preis bietet das Gerät eine schlechtere Ausstattung - HTC setzt offenbar auf das Design.

Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat das neue Desire 10 Lifestyle angekündigt. Das Android-Smartphone hat eine Hardware-Ausstattung im Mittelklassebereich. Damit stellt das Unternehmen in dem Segment bereits das zweite Gerät in diesem September vor: Auf der Ifa 2016 zeigte HTC das One A9s.

Anzeige
  • Das Desire 10 Lifestyle von HTC (Bild: HTC)
  • Das Android-Smartphone kommt mit einer 13-Megapixel-Kamera. (Bild: HTC)
  • Das Display ist 5,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. (Bild: HTC)
  • Das Gehäuse ist HTC zufolge "metallisch". (Bild: HTC)
  • Das HTC Desire 10 Lifestyle (Bild: HTC)
  • Das HTC Desire 10 Lifestyle in Schwarz (Bild: HTC)
Das Desire 10 Lifestyle von HTC (Bild: HTC)

Verglichen mit dem One A9s hat das Desire 10 Lifestyle zwar einen größeren Bildschirm, die Ausstattung ist insgesamt aber schlechter. Das 5,5-Zoll-Display hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, was zu einer Pixeldichte von nur 267 ppi führt. Das One A9s hat dank seines 5-Zoll-Bildschirms bei gleicher Auflösung 293 ppi, was zu einem etwas schärferen Bild führen dürfte.

Snapdragon 400 mit 3 GByte RAM

Im Inneren des Desire 10 Lifestyle arbeitet Qualcomms Snapdragon-400-Prozessor, ein inzwischen älteres SoC mit vier Kernen und einer maximalen Taktrate von 1,6 GHz. Zum Vergleich: Im One A9s ist Mediateks Helio X10 eingebaut, ein Achtkern-Prozessor mit einer Taktrate von insgesamt 2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist bei beiden Geräten mit 3 GByte identisch, auch der interne Flash-Speicher ist mit 32 GByte gleich groß.

Das Desire 10 Lifestyle hat einen Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 2 TByte. Das Smartphone unterstützt Cat4-LTE und WLAN nach 802.11b/g/n - anders als das One A9s, das WLAN nach 802.11a/b/g/n beherrscht. Bluetooth läuft in der Version 4.1, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Auf einen NFC-Chip müssen Käufer verzichten.

13-Megapixel-Kamera und "metallisches Design"

Die Kamera auf der Rückseite hat 13 Megapixel, ein Objektiv mit maximaler Blendenöffnung von f/2.2 und einen LED-Blitz. Die Frontkamera hat 5 Megapixel. Das Gehäuse des Desire 10 Lifestyle ist HTC zufolge in "metallischem Design" - der Hersteller spricht explizit nicht von Metall - und hat auffällige Ränder. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 6.0 und HTCs Sense-Oberfläche. Diese ist wie beim HTC 10 nicht mehr mit so vielen Apps überfrachtet.

Das Desire 10 Lifestyle soll ab November 2016 in Deutschland erhältlich sein und 300 Euro kosten. Damit ist es genauso teuer wie das besser ausgestattete One A9s, das ebenfalls im vierten Quartal 2016 auf den Markt kommen soll. Die besser ausgestattete Variante Desire 10 bringt HTC offenbar nicht nach Deutschland.


eye home zur Startseite
Schnapsbrenner 21. Sep 2016

Hab leider zu lange kein HTC mehr gehabt um sagen zu können, ob sie immer noch wesentlich...

pk_erchner 21. Sep 2016

es gibt bereits 5,5 Zoll mit Fullhd , 8 Kernen für 160¤ htc verbaut hier sicher bessere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
  2. Medion AG, Essen
  3. Woodward GmbH, Stuttgart
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. und bis zu 8 Tage früher erhalten
  2. 37,99€
  3. 11,01€ USK 18 (Versand über Amazon)

Folgen Sie uns
       


  1. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  2. Ashes of the Singularity

    Patch beschleunigt Ryzen-Chips um 20 Prozent

  3. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  4. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  5. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  6. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  7. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  8. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1

  9. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern

  10. Equal Rating Innovation Challenge

    Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

  1. Re: Funktionieren Neu (und real) Verfilmungen von...

    HubertHans | 18:30

  2. Re: Hab Netflix gekündigt nach dem sie mir VPN...

    ZuWortMelder | 18:30

  3. Re: Wenn die Musikindustrie

    Jesterfox | 18:29

  4. Re: Bei solchen Gesetzen sind sie immer schnell...

    pampernickel | 18:29

  5. Re: 80er Filme

    mnementh | 18:26


  1. 18:40

  2. 18:20

  3. 18:00

  4. 17:08

  5. 16:49

  6. 15:55

  7. 15:27

  8. 15:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel