Abo
  • Services:

Desire 10 Lifestyle: HTC stellt noch ein Mittelklasse-Smartphone für 300 Euro vor

Das One A9s auf der Ifa 2016 war nicht genug: Mit dem Desire 10 präsentiert HTC ein weiteres Mittelklasse-Smartphone. Beim gleichen Preis bietet das Gerät eine schlechtere Ausstattung - HTC setzt offenbar auf das Design.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue HTC Desire 10 Lifestyle
Das neue HTC Desire 10 Lifestyle (Bild: HTC)

Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat das neue Desire 10 Lifestyle angekündigt. Das Android-Smartphone hat eine Hardware-Ausstattung im Mittelklassebereich. Damit stellt das Unternehmen in dem Segment bereits das zweite Gerät in diesem September vor: Auf der Ifa 2016 zeigte HTC das One A9s.

  • Das Desire 10 Lifestyle von HTC (Bild: HTC)
  • Das Android-Smartphone kommt mit einer 13-Megapixel-Kamera. (Bild: HTC)
  • Das Display ist 5,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. (Bild: HTC)
  • Das Gehäuse ist HTC zufolge "metallisch". (Bild: HTC)
  • Das HTC Desire 10 Lifestyle (Bild: HTC)
  • Das HTC Desire 10 Lifestyle in Schwarz (Bild: HTC)
Das Desire 10 Lifestyle von HTC (Bild: HTC)
Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. embitel GmbH, Stuttgart

Verglichen mit dem One A9s hat das Desire 10 Lifestyle zwar einen größeren Bildschirm, die Ausstattung ist insgesamt aber schlechter. Das 5,5-Zoll-Display hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, was zu einer Pixeldichte von nur 267 ppi führt. Das One A9s hat dank seines 5-Zoll-Bildschirms bei gleicher Auflösung 293 ppi, was zu einem etwas schärferen Bild führen dürfte.

Snapdragon 400 mit 3 GByte RAM

Im Inneren des Desire 10 Lifestyle arbeitet Qualcomms Snapdragon-400-Prozessor, ein inzwischen älteres SoC mit vier Kernen und einer maximalen Taktrate von 1,6 GHz. Zum Vergleich: Im One A9s ist Mediateks Helio X10 eingebaut, ein Achtkern-Prozessor mit einer Taktrate von insgesamt 2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist bei beiden Geräten mit 3 GByte identisch, auch der interne Flash-Speicher ist mit 32 GByte gleich groß.

Das Desire 10 Lifestyle hat einen Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 2 TByte. Das Smartphone unterstützt Cat4-LTE und WLAN nach 802.11b/g/n - anders als das One A9s, das WLAN nach 802.11a/b/g/n beherrscht. Bluetooth läuft in der Version 4.1, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Auf einen NFC-Chip müssen Käufer verzichten.

13-Megapixel-Kamera und "metallisches Design"

Die Kamera auf der Rückseite hat 13 Megapixel, ein Objektiv mit maximaler Blendenöffnung von f/2.2 und einen LED-Blitz. Die Frontkamera hat 5 Megapixel. Das Gehäuse des Desire 10 Lifestyle ist HTC zufolge in "metallischem Design" - der Hersteller spricht explizit nicht von Metall - und hat auffällige Ränder. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 6.0 und HTCs Sense-Oberfläche. Diese ist wie beim HTC 10 nicht mehr mit so vielen Apps überfrachtet.

Das Desire 10 Lifestyle soll ab November 2016 in Deutschland erhältlich sein und 300 Euro kosten. Damit ist es genauso teuer wie das besser ausgestattete One A9s, das ebenfalls im vierten Quartal 2016 auf den Markt kommen soll. Die besser ausgestattete Variante Desire 10 bringt HTC offenbar nicht nach Deutschland.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Schnapsbrenner 21. Sep 2016

Hab leider zu lange kein HTC mehr gehabt um sagen zu können, ob sie immer noch wesentlich...

pk_erchner 21. Sep 2016

es gibt bereits 5,5 Zoll mit Fullhd , 8 Kernen für 160¤ htc verbaut hier sicher bessere...


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /