Designstudie: Audi stellt E-Supersportwagen PB 18 E-Tron vor

Vor der Markteinführung des Elektroautos Audi E-Tron Quattro im September will der Hersteller mit dem Audi PB18 E-Tron ein weiteres Elektrofahrzeug vorstellen: einen Supersportwagen mit Elektroantrieb.

Artikel veröffentlicht am ,
PB18 E-Tron
PB18 E-Tron (Bild: Audi)

Audi will am 23. August 2018 auf der Pebble Beach Car Week 2018 in Kalifornien den Audi PB18 E-Tron vorstellen. Neben einem Bild, das kaum mehr als eine Silhouette zeigt, präsentierte Audi bisher nur den Namen und den Slogan "Emotion statt Emission: leistungsstarker E-Antrieb".

Stellenmarkt
  1. Software Development Engineer (m/w/d)
    Hays AG, Hanau
  2. Enterprise Architekt (m/w/d)
    Hays AG, München
Detailsuche

Das Unternehmen erklärt den Namen so: "Der abgekürzte Name für die Audi Premiere - Audi PB18 E-Tron - bezieht sich auf den Veranstaltungsort Pebble Beach und das Jahr des Debüts. Er erinnert ebenfalls an den Le-Mans-Seriensieger Audi R18 E-Tron, dessen Technologie die Lösungen für verschiedene Details inspirierte.". Der Prototyp soll als "Designstudie für einen puristischen Sportwagen der Zukunft" dienen.

Es ist nicht der erste elektrische Supersportwagen Audis. Das Unternehmen verkaufte bereits eine batteriebetriebene Version des Audi R8 unter dem Namen R8 E-Tron. Das Fahrzeug mit zwei Elektromotoren mit insgesamt 340 kW Leistung erreichte 100 km/h in 3,9 Sekunden und sollte eine Reichweite von 450 km aufweisen. Es konnte sich ohne Hilfe des Fahrers im Verkehr orientieren. Die Höchstgeschwindigkeit lag je nach Bereifung bei 210 beziehungsweise 250 km/h. Ein Torque-Vectoring-Differenzial verteilte die Kraft des Antriebs auf die Hinterräder - so, dass durch unterschiedliche Momentverteilung diese auf das jeweilige Rad besser verteilt werden konnte.

Audi lieferte in den zwei Jahren der Produktion weniger als 100 Einheiten aus und beendete das Programm im Jahr 2016. Das Auto kostete eine Million Euro, also etwa das Sechsfache eines normalen Audi R8.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /