• IT-Karriere:
  • Services:

Designer-Weggang: Tim Cook widerspricht Gerüchten zu Jony Ive

Apple-Chef Tim Cook hat einen Bericht über Spannungen zwischen Jony Ive und ihm als absurd bezeichnet. Zuvor wurde darüber berichtet, dass Ive von Cook entmutigt wurde, weil der für Design wenig übrig habe.

Artikel veröffentlicht am ,
Jony Ive und Tim Cook (r.)
Jony Ive und Tim Cook (r.) (Bild: Apple)

Tim Cook hat auf einen kürzlich vom Wall Street Journal veröffentlichten Artikel reagiert, in dem ihm indirekt vorgeworfen wird, er habe Chefdesigner Jony Ive vergrault, sich für das Produktdesign zu wenig interessiert und neue Produkte zuerst in der Hands-on-Arena nach der Präsentation gesehen. Diese Vorwürfe bezeichnet Cook nun als absurd. Die Schlussfolgerungen des Artikels hätten einfach nichts mit der Realität gemein, so Cook in einer E-Mail an den NBC-News-Reporter Dylan Byers.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Das WSJ behauptete, dass Ives Abgang nicht überraschend gekommen sei und es schon lange eine Entfremdung gegeben habe. Das Designteam bei Apple sei führungslos gewesen.

Cook schreibt in der E-Mail an NBC News, dass das Designteam von Apple "phänomenal talentiert" und "stärker denn je" sei und dass die "Projekte, an denen sie arbeiten, Sie umhauen werden".

Ive wird Apple auch weiterhin verbunden bleiben. Er hat eine Firma gegründet, deren wichtigster Kunde Apple ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

deadjoe 02. Jul 2019

Danke, schön das es auf Golem.de immer wieder Insiderwissen gibt mit dem nicht geknausert...

Anonymer Nutzer 02. Jul 2019

viele haut einfach nur noch die miese Qualität von Softwareupdates um, andere wiederum...


Folgen Sie uns
       


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht nicht
    Super Mario Bros.
    Mehr Klassiker geht nicht

    Super Mario Bros. wird 35 Jahre alt! Golem.de hat den Klassiker im Original erneut gespielt - und nicht nur Lob für ihn.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Super Mario 3D All-Stars Nintendo kündigt überarbeitete Klempner-Klassiker an
    2. Nintendo Update erlaubt Weltenbau in Super Mario Maker 2
    3. Nintendo Auch Lego Super Mario sammelt Münzen

    Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
    Geforce RTX 3080
    Wir legen die Karten offen

    Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

    1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
    2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
    3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

      •  /