Abo
  • Services:
Anzeige
Logo des Playstation Networks
Logo des Playstation Networks (Bild: Sony)

Derp: Angeblich PSN, 2K Games und Windows Live gehackt

Logo des Playstation Networks
Logo des Playstation Networks (Bild: Sony)

Zugriff auf persönliche Daten und Kreditkartendaten hat sich angeblich eine Hackergruppe verschafft. Sie will damit gegen unsichere Systeme protestieren - und maßgeblich an einigen der größten Hacks- und DDoS-Angriffen der letzten Zeit beteiligt sein.

Anzeige

Die Hackergruppe Derp - die teils auch den Namen Derptrolling verwendet - hat eine Liste mit rund 5.000 Benutzernamen und Passwörter im Internet veröffentlicht. Die Daten stammen nach Angaben der Hacker aus dem Playstation Network (PSN), von Servern des Spielepublishers 2K Games und von Windows Live.

Mit der Veröffentlichung will die Gruppe laut einem Bericht auf Cnet belegen, dass sie Zugriff auf die Nutzerdaten hat. Tatsächlich sollen es noch deutlich mehr sein: insgesamt rund sieben Millionen, von Firmen wie Comcast, Twitter, Windows Live, Facebook und dem EA-Portal Origin sowie von einer Domain des CIA. Unter den Datensätzen sollen rund eine halbe Million Kreditkartendateien sein - ob die verschlüsselt oder offen vorliegen, ist nicht bekannt.

Ob die Behauptungen von Derp auf Tatsachen beruhen oder nicht, ist unklar. Um ihre Sicherheit besorgte Nutzer sollten in jedem Falls (wieder einmal) neue Passwörter anlegen. Derp behauptet laut Cnet auch, hinter DDoS-Angriffen auf Blizzard-Server zum Start von Warlords of Draenor sowie auf Netzwerke von weiteren Spieleanbietern, aber auch auf Attacken von Servern der türkischen Regierung, das syrische Internet und ähnliche Einrichtungen zu stecken.

Belege gibt es dafür nicht - bis auf die vergleichsweise kleine Anzahl der nun veröffentlichten Datensätze. Von den nun betroffenen drei Firmen hat sich noch keine öffentlich zu Wort gemeldet. Sony hat fast zeitgleich mit dem Bericht über Twitter eine Anleitung mit allgemeinen Sicherheitshinweisen für das Playstation Network veröffentlicht - das könnte aber auch einfach Zufall gewesen sein.


eye home zur Startseite
elgooG 24. Nov 2014

Sony verschickt solche EMails auch an User von Accounts, bei denen sehr häufige...

cHaOs667 21. Nov 2014

Vielleicht ist genau das der Gedankengang den der ein oder andere Amokläufer hat... o_O...

Prypjat 21. Nov 2014

So wie die E-Mail gestern von Pay Pal. Ungefährer Wortlaut (E-Mail ist schon gelöscht) Es...

FrankKi 21. Nov 2014

Wenn ich das bei jedem "potentiellen" Hack machen würde, hätte ich aller naselang ein...

der_wahre_hannes 21. Nov 2014

Man muss ja quasi ständig und überall sein Passwort ändern, nahezu jeden Tag. Mir kann's...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum Abt. Personal- und Sozialwesen (M210), Heidelberg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: die hätten vor dem unfähigen LG Köln klagen...

    pointX | 21:32

  2. Re: Es nervt!!!

    DetlevCM | 21:31

  3. Re: Apple will das Kommunikationsverhalten diktieren

    atikalz | 21:30

  4. Re: Vodafone ist schlimm - Unitymedia funktioniert

    SanderK | 21:23

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    dschu | 21:21


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel