Abo
  • Services:
Anzeige
FCC-Direktor Tom Wheeler: sicherstellen, dass alle Datenpakete gleich behandelt werden
FCC-Direktor Tom Wheeler: sicherstellen, dass alle Datenpakete gleich behandelt werden (Bild: FCC)

Deregulierung: FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

FCC-Direktor Tom Wheeler: sicherstellen, dass alle Datenpakete gleich behandelt werden
FCC-Direktor Tom Wheeler: sicherstellen, dass alle Datenpakete gleich behandelt werden (Bild: FCC)

Das Internet in den USA soll neutral und dennoch attraktiv für Investoren bleiben. Das will der Vorsitzende der Federal Communications Commission Tom Wheeler durchsetzen. Seine Kollegen müssen den Vorschlag aber noch gutheißen.

Mit weitreichenden Änderungen an den Regularien will die Federal Communications Commission (FCC) ein möglichst neutrales Internet in den USA sicherstellen. Breitbandanbieter sollen nun unter Abschnitt II des US-Kommunikationsgesetzes fallen. Diese sollen auch modernisiert werden. Außerdem sollen die Änderungen auch für das Mobilfunknetzwerk gelten. Gleichzeitig will die FCC durch Deregulierung die Investition in den Ausbau des Netzes fördern, etwa durch den Verzicht auf Tarifbeschränkungen. Das schreibt der Vorsitzende der FCC Tom Wheeler in einem Gastbeitrag bei Wired.

Anzeige

Nach der geplanten Aktualisierung von Abschnitt II des Kommunikationsgesetzes sollen Breitbanddienste eine Versorgungseinrichtung sein und kein Informationsdienst. Diese Neudefinition will Wheeler mit der US-Regulierungsbehörde FCC durchsetzen. Die FCC würde dadurch mehr Einfluss auf die Netzbetreiber bei der Behandlung von Datenpaketen bekommen. Wheeler will damit auch das bezahlte Priorisieren sowie das Blockieren und Drosseln legaler Inhalte und Dienste verbieten.

Keine Investitionsbremse

Gleichzeitig soll das Telekommunikationsgesetz so modernisiert werden, dass Netzbetreiber weiterhin in den Ausbau investieren. Dafür will die FCC keine Tarifbeschränkungen oder auch keine Entbündelung an der letzten Meile. Unter ähnlichen Regeln hätte die Mobilfunkindustrie 300 Milliarden US-Dollar in den Netzausbau investiert.

Präsident Obama hat sich bereits für eine weitreichende Netzneutralität in den USA eingesetzt. In seinem Beitrag schreibt Wheeler, dass seine Vorschläge noch von seinen Kollegen beim FCC abgesegnet werden müssten.

Nicht der erste Versuch

Wheelers Vorgänger Julius Genachowski hatte 2010 versucht, Breitbandanbieter als eine Kombination aus Informationsangebot und Versorgungsbetrieb zu klassifizieren. Damit wollte er die Kompetenz der FCC auf die Netzbetreiber gegen ein Gerichtsurteil sichern. Das Gericht hatte eine Anordnung der FCC gegen den Netzbetreiber Comcast aus dem Jahr 2008 aufgehoben. Die Behörde hatte seinerzeit Comcast die Sperrung des Bittorrent-Protokolls verboten. Nach Ansicht der Richter hatte die FCC ihre Kompetenz überschritten. Wheeler betont in seinem Beitrag, die geplante Netzneutralität gelte nur für legale Inhalte.


eye home zur Startseite
jsm 05. Feb 2015

Aaahja. Und woher wollen die ohne Totalüberwachung wissen was legal ist und was nicht...

Squirrelchen 05. Feb 2015

Nun, dass liegt eindeutig im Auge des Betrachters. Hier geht es nicht um die kleine...

Dcs69S 04. Feb 2015

Das ist halt das Bonbon für die Anbieter/Betreiber der Netze. Wenn der Kunde im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg, Greven
  2. PUSCH WAHLIG LEGAL, Berlin
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-13%) 34,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. TV SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    bentol | 03:39

  2. Re: Danke für die Offenlegung

    Neuro-Chef | 03:38

  3. Re: Airbus für mich ein NoGo

    Neuro-Chef | 03:37

  4. croit Ceph Storage

    mave99 | 03:20

  5. Re: ein brummen

    Neuro-Chef | 02:33


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel