Denuvo: Piratengruppe geht in den Ruhestand

Die Cracker-Gruppe Codex hat ihre Auflösung angekündigt. Bekannt wurde sie mit Cracks des Kopierschutzes von Denuvo.

Artikel veröffentlicht am , Daniel Ziegener
Wer dieses Logo kennt, hat vielleicht mal etwas Illegales gemacht.
Wer dieses Logo kennt, hat vielleicht mal etwas Illegales gemacht. (Bild: Screenshot/Montage: Golem.de)

Die in der Warez- und Cracker-Szene bekannte Gruppe Codex gibt auf. Die Ankündigung erfolgte über Versionshinweise zu ihrem letzten veröffentlichten Crack für den Sims-4-DLC My Wedding Stories.

Stellenmarkt
  1. Junior Client Administrator (m/w/d)
    Standard Life, Frankfurt am Main
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
Detailsuche

2017 veröffentlichte die Gruppe Mittelerde - Schatten des Krieges am offiziellen Releasetag auf Tauschbörsen, nachdem sie den Kopierschutz von Denuvo umgangen hatte.

Codex war seit Anfang 2014 aktiv. Als Gründungsgedanken nannte die Gruppe das Ziel, der "zu diesem Zeitpunkt dominierenden PC-Spiele-Gruppe Reloaded eine ernsthafte Konkurrenz zu bieten".

Dieser Konkurrenzgedanke wird auch als Grund für die Auflösung angeführt. Reloaded habe sich aufgelöst und die Szene weniger interessant gemacht. "Jetzt, Jahre nachdem wir unser ursprüngliches Ziel erreicht haben, ist es an der Zeit, weiterzugehen", schreibt Codex.

Resident Evil Village [USK 18 - UNCUT]

Kopierschutz hat einen schlechten Ruf

Golem Akademie
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Kopierschutz des österreichischen Unternehmens Denuvo galt lange als unüberwindbar. Sogar etablierte Cracker-Gruppen wie 3DM schätzten 2016, dass in Zukunft "keine Cracks mehr möglich" seien. Nur wenige Monate später wurde das System von Denuvo bei Rise of the Tomb Raider erstmals erfolgreich umgangen - unter Beteiligung von Codex.

Denuvos Software wird von Spielern immer wieder verdächtigt, die Performance von Spielen negativ zu beeinflussen. Auch wenn sich solche Meldungen wie im Fall von Deathloop häufig als falsch herausstellen, kommt so etwas durchaus vor. Im letzten Jahr berichtete Digital Foundry, dass die gecrackte Version von Resident Evil Village ohne Ruckler laufe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Emil~ 28. Feb 2022

Ich habe den Aufstieg von CODEX miterlebt, der Kampf mit der Konkurrenz in der...

genussge 25. Feb 2022

Wurde doch meistens nach ein paar Monaten rausgepatcht, weil die Verkaufszahlen...

ElMario 25. Feb 2022

Macht doch über diese classic Opas mal einen Bericht. Einige von denen lesen hier...

cruse 25. Feb 2022

Beim 2. mal bist du bestimmt schon besser und irgendwann bist du dann Vollprofi!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entwickler im Ukrainekrieg
"Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich"

Bereits im März sprach Golem.de mit zwei IT-Fachkräften aus Kyjiw. So geht es ihnen jetzt, mehr als zwei Monate nach Beginn des Ukrainekriegs.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Entwickler im Ukrainekrieg: Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich
Artikel
  1. Raumfahrt: Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal
    Raumfahrt
    Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal

    Nach einem fehlgeschlagenen Testflug, klemmenden Treibstoffventilen und vielen Verzögerungen ist Boeings Starliner erfolgreich abgehoben.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
    Kitty Lixo
    Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

    Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

  3. Fehler in Huaweis App Gallery: Bezahl-Apps für Android gibt es kostenlos
    Fehler in Huaweis App Gallery
    Bezahl-Apps für Android gibt es kostenlos

    Eine Schwachstelle in Huaweis App Gallery wird es noch etwa eine Woche lang ermöglichen, kostenpflichtige Android-Apps gratis zu beziehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • Samsung Soundbar + Subwoofer 3.1.2 wireless günstig wie nie: 228,52€ • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Dualsense + 1TB-SSD 176,58€ [Werbung]
    •  /