Abo
  • Services:
Anzeige
Die PC-Version von Resident Evil 7 wurde offenbar geknackt.
Die PC-Version von Resident Evil 7 wurde offenbar geknackt. (Bild: Golem.de)

Denuvo: Kopierschutz von Resident Evil 7 geknackt

Die PC-Version von Resident Evil 7 wurde offenbar geknackt.
Die PC-Version von Resident Evil 7 wurde offenbar geknackt. (Bild: Golem.de)

Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung ist der Kopierschutz der PC-Version von Resident Evil 7 offenbar geknackt worden. Zum Einsatz kam das System von Denuvo - das bislang als sehr sicher gilt.

Einer Gruppe von Crackern ist es offenbar gelungen, die PC-Version des Horror-Survivalgames Resident Evil 7 von Capcom nur wenige Tage nach der Veröffentlichung zu knacken. US-Medien wie DSO Gaming berichten jedenfalls, dass das Schutzsystem Denuvo rund fünf Tage nach dem Erscheinen des Spiels am 24. Januar 2017 überwunden worden sei.

Anzeige

Bislang galt Denuvo als sehr sicher. Das System ist kein klassischer Kopierschutz, der etwa das Vervielfältigen der Disc verhindert. Stattdessen soll die Software - der österreichische Hersteller spricht von Anti-Tamper-Software - verhindern, dass etwa die Online-DRM-Maßnahmen von Steam und Origin umgangen werden.

Denuvo kam unter anderem bei den PC-Versionen von Rise of the Tomb Raider, Doom und Dishonored 2 zum Einsatz, die lange nicht geknackt werden konnten - also während der aus kommerzieller Sicht wichtigsten Phase nach dem Verkaufsstart.

Auch wenn sich der ein oder andere Spieler möglicherweise freut, dass Denuvo nun bei Resident Evil 7 offenbar so relativ schnell überwunden wurde: Falls der Branche nicht rasch eine besser funktionierende Version oder ein alternatives System zur Verfügung steht, könnte sie wieder zum früher oft genutzten Verfahren zurückkehren, PC-Fassungen Wochen oder gar Monate nach der Konsolenversion zu veröffentlichen.

Im Gespräch mit Golem.de hatte Denuvo-Chef Reinhard Blaukovitsch Ende 2016 gesagt, dass sein Unternehmen den Entwicklern keine Garantie oder etwas Ähnliches gebe, dass ihre Software den Bemühungen der Cracker möglichst lange standhält. "Wir geben unser Bestes und erledigen unseren Job so gut es geht", so Blaukovitsch.


eye home zur Startseite
HubertHans 01. Feb 2017

Bugs hat man ueberall. Ich sage ja nicht das sie fehlerfrei sind. Oft ist es bei...

langmartin 01. Feb 2017

Ich finde es ja interessant, wie viele hier mit ihrer kriminellen Energie prahlen. Go to...

Garius 01. Feb 2017

Wenn du die Reviews gelesen/geschaut hast, müsstest du doch wissen, dass seine...

d0m1ng0 31. Jan 2017

Davon hat über die Hälfte kein Denuvo... Und warum hatten die Spiele nochmal Denuvo...

Menplant 31. Jan 2017

Kommt halt darauf an. Mir fällt es schwer im Nachhinein ein Spiel (oder ähnliche Medien...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Plochingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. 629€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: und die anderen 9?

    ArcherV | 06:40

  2. Ich feier das Ergebnis der AfD!

    AllDayPiano | 06:40

  3. Re: Jamaika wird nicht halten

    Neratiel | 04:29

  4. Re: Selbstgemachtes Problem

    bombinho | 03:12

  5. Re: Endlich Reißleine ziehen.

    bombinho | 03:09


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel