Abo
  • Services:
Anzeige
Dennis Tito (nach der Rückkehr von der ISS, Mai 2001): einzigartiges Startfenster
Dennis Tito (nach der Rückkehr von der ISS, Mai 2001): einzigartiges Startfenster (Bild: Reuters)

Dennis Tito: Erster Weltraumtourist will zum Mars

Dennis Tito (nach der Rückkehr von der ISS, Mai 2001): einzigartiges Startfenster
Dennis Tito (nach der Rückkehr von der ISS, Mai 2001): einzigartiges Startfenster (Bild: Reuters)

Dennis Tito, der erste Privatmann im All, plant einen privaten Flug zum Mars: 2018 will er ein bemanntes Raumschiff starten, das den Mars umrundet.

Dennis Tito will zum Mars: In fünf Jahren will der US-Unternehmer und Weltraumtourist einen knapp anderthalbjährigen Flug zu unserem Nachbarplaneten starten.

Bisher ist wenig über die Mission bekannt: Das Raumschiff soll im Januar 2018 von der Erde aus losfliegen - zu dem Zeitpunkt gebe es ein einzigartiges Startfenster. Das Raumschiff soll zum Mars fliegen, den Planeten umrunden und wieder zur Erde zurückkehren. Die Reise soll 501 Tage dauern.

Anzeige

Neue Ära der Weltraumerforschung

Für das Projekt hat Tito eigens eine nicht auf Gewinn ausgerichtete Organisation, die Inspiration Mars Foundation, gegründet. Ziel sei, "neues Wissen, Erfahrung und Impulse für die nächste große Ära der Erforschung des Weltraums hervorzubringen."

Einzelheiten zu dem Projekt will Tito in der kommenden Woche bekanntgeben: Die Inspiration Mars Foundation hat für den 27. Februar 2013 eine Pressekonferenz in der US-Hauptstadt Washington angesetzt.

Viel früher als die Nasa

Titos Zeitplan ist ehrgeizig: Als US-Präsident Barack Obama 2010 das Ziel ausgab, zum Mars fliegen zu wollen, ging er davon aus, dass die Nasa Mitte der 2030er Jahre erstmals eine bemannte Mission zu dem Planeten schicken werde.

Tito, ein studierter Raumfahrtingenieur, wurde international bekannt als Weltraumtourist: 2001 flog er als erster Privatmann an Bord einer russischen Sojus-Raumfähre zur Internationalen Raumstation (ISS). Nach der Rückkehr erklärte Tito, er wolle noch einmal in den Weltraum fliegen. Möglicherweise sogar zum Mars?


eye home zur Startseite
elgooG 23. Feb 2013

Dann hast du den Aufnahmetest für eine Langzeitmission leider nicht bestanden. :p WoW...

Pointer 23. Feb 2013

Laienfrage: Da ich gerade Meisterprüfung mache, wo kann ich mir Wissen leihen?

Blair 22. Feb 2013

Das behauptet er nur, ich sehe aber keinen Grund ihm zu glauben.

Halley 21. Feb 2013

dachte ich mir auch. er könnte als erster mensch im weltraum verloren gehen. mit ein paar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. CHEFS CULINAR West GmbH & Co. KG, Weeze
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  4. FactSet Digital Solutions GmbH, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 23,99€, Total War Warhammer II 15,74€, Project Cars 2 35,99€)
  2. 56,90€ statt 69,90€
  3. 184,90€ statt 199,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: meToo fängt an zu nerven

    violator | 19:13

  2. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    SelfEsteem | 19:13

  3. Re: Marken getrennt?

    subjord | 19:12

  4. Re: M2

    My1 | 19:12

  5. Natürlich ist die Einschränkung des Welthandels...

    MarioWario | 19:11


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel