• IT-Karriere:
  • Services:

Dennis Muilenburg: Boeing entlässt seinen Konzernchef

Die Boeing 737 Max und zuletzt der Starliner sind fehlgeschlagene Projekte, die den Ruf des Konzerns merklich beschädigt haben. Das Unternehmen entlässt deshalb den Chef Muilenburg - in der Hoffnung, mit einer neuen Führung den Ruf wieder aufzubauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dennis Muilenburg dürfte traurige Weihnachten feiern.
Dennis Muilenburg dürfte traurige Weihnachten feiern. (Bild: Jim Young/Reuters)

Der Chef des Flugzeugbauers Boeing, Dennis Muilenburg, tritt zurück. Er wird am 13. Januar 2020 vom bisherigen Verwaltungsratschef David Calhoun abgelöst. Der Abgang ist laut der Nachrichtenagentur Reuters wohl nicht freiwillig vollzogen worden. Muilenburg sei vom Unternehmen gekündigt worden. Der Konzern begründete seine Entscheidung damit, dass ein Führungswechsel zur Wiederherstellung des Vertrauens nötig sei. Muilenberg war seit 34 Jahren bei Boeing beschäftigt. 1985 hatte er als Praktikant dort angefangen.

Stellenmarkt
  1. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Unterensingen
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

In letzter Zeit machte Boeing unter Muilenburgs Führung vor allem durch das Flugzeug 737 Max negative Schlagzeilen. Zwei Mal stürzte eine Maschine ab und riss 346 Menschen in den Tod. Seitdem fliegt keine einzige 737 Max bei Kunden mehr. Das werde sich erst 2020 ändern, wenn zusätzliche Softwareupdates und Pilotenschulungen für den Fugzeugtyp unternommen worden seien, hieß es.

Fehlschlag zu Luft und im Weltall

Vor kurzem hatte Boeing die Produktion der 737 Max eingestellt. Die Lager seien voll mit knapp 400 Maschinen. Nun solle erst die Auslieferung bereits gebauter Flugzeuge anlaufen. Produktionspersonal in den Werken soll nicht entlassen, sondern auf andere Teams und auf andere Projekte aufgeteilt werden. Bei einem Führungswechsel könnte sich diese Strategie aber ändern.

Auch das Weltraumprojekt Starliner konnte nicht wie vorgesehen starten. Ein Softwarefehler sorgte wohl für Fehlfunktionen, so dass das Fluggerät wieder auf der Erde landen musste. Auch die 737 Max soll wohl durch fehlerhafte Software und nicht redundant angelegte Sensoren abgestürzt sein. Es wird sich zeigen, ob eine neue Führung im Unternehmen dessen guten Ruf wiederherstellen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

mmrpaul 25. Dez 2019 / Themenstart

Es kommt immer auch auf die eigenen Ansprüche an. Ich brauche auf einem Flug < 4h nichts...

Mixermachine 24. Dez 2019 / Themenstart

Was solche Kekse aber auch kosten. Sicher mehr als ein Stundensatz eines Managers und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

    •  /