Abo
  • Services:

Dementi: Nokia wird keine neuen Smartphones herstellen

Neue Smartphones von Nokia wird es nicht geben - zumindest gibt es dafür aktuell keine Pläne. Der finnische Hersteller hat auf entsprechende Gerüchte reagiert und einen Wiedereinstieg in den Smartphone-Markt dementiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lumia 930 dürfte in absehbarer Zeit das letzte Smartphone von Nokia bleiben.
Das Lumia 930 dürfte in absehbarer Zeit das letzte Smartphone von Nokia bleiben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Nokia hat aktuell nicht vor, neue Smartphones auf den Markt zu bringen. Das hat das finnische Unternehmen jetzt kurz und knapp in einer Meldung mitgeteilt. Damit reagiert der ehemalige Weltmarktführer im Mobiltelefonbereich auf Aussagen eines ehemaligen Nokia-Managers, dass es bald wieder Nokia-Smartphones geben solle.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

"Nokia hat die kürzlich erschienenen Berichte zur Kenntnis genommen, die behaupten, dass das Unternehmen vorhabe, Mobiltelefone für Endverbraucher über ein R&D-Zentrum in China herzustellen", schreibt Nokia auf seiner Internetseite. "Diese Berichte sind falsch, und beinhalten Kommentare, die fälschlicherweise einem Nokia-Network-Mitarbeiter zugeordnet wurden", lautet das klare Dementi.

Mit einem abschließenden Satz stellt Nokia klar, dass zumindest aktuell keine Pläne existieren, neue Smartphones auf den Markt zu bringen. Der Zusatz "aktuell" lässt aber durchaus die Möglichkeit offen, sich in der Zukunft doch wieder in diesem Bereich zu betätigen.

Ein Tablet hat Nokia bereits gebracht

Recode hatte kürzlich von Quellen bei Nokia gehört, dass das finnische Unternehmen trotz des Verkaufs seiner Mobilsparte an Microsoft an neuen Smartphones arbeite. Diese sollten über einen Dritthersteller in China produziert und vertrieben werden.

Da Nokia dieses Konzept bereits beim überraschend unter dem eigenen Namen erschienenen Android-Tablet N1 gefahren hat, wäre ein derartiger Schritt zumindest nicht komplett undenkbar gewesen. Der mit Microsoft geschlossene Kaufvertrag besagt, dass Nokia erst 2016 wieder Smartphones unter eigenem Namen auf den Markt bringen dürfte.

Nokia hatte seine komplette Mobilsparte am 3. September 2013 an Microsoft verkauft und gleichzeitig die Patente lizenzieren lassen. Die Kaufsumme soll 5,44 Milliarden Euro betragen haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Seitan-Sushi-Fan 28. Apr 2015

Nein.

Seitan-Sushi-Fan 28. Apr 2015

Surface war nie eine Nokia-Marke.

Seitan-Sushi-Fan 28. Apr 2015

http://lmgtfy.com/?q=%C3%9Cberspezifisches%20Dementi

Anonymer Nutzer 27. Apr 2015

Die Pressemitteilung könnte man auch schön als Einstiegspunkt für eine...

NIKB 27. Apr 2015

Neben der Netztechnik (ehemalige Nokia Siemens Networks - NSN) lebt Nokia auch noch von...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /