Abo
  • IT-Karriere:

Delta: Kostenlose Messenger-Nutzung beim Fliegen

Die Fluggesellschaft Delta Air Lines bietet ihren Kunden während des Fluges freien Zugang zum Internet an, allerdings nur für iMessage, Whatsapp und den Facebook Messenger. Weitere Einschränkung: Bilder und Töne sind nicht erlaubt.

Artikel veröffentlicht am ,
Kostenloses Messaging an Bord von Delta-Flügen
Kostenloses Messaging an Bord von Delta-Flügen (Bild: Delta)

Delta Air Lines bietet auf jedem Flug, bei dem das Flugzeug mit der Technik Gogo Wi-Fi ausgerüstet ist, ab 1. Oktober 2017 eine kostenlose Internetnutzung an. Das gilt aber nur für ausgewählte Messenger von Apple und Facebook. Künftig können Nutzer so iMessage (Nachrichten), Whatsapp und den Facebook Messenger nutzen.

Die Kunden müssen jedoch auf Einiges verzichten: So können keine Bilder, Videos, GIFs oder Audionachrichten verschickt werden. Bisher kostete die SMS-Nutzung bei Delta ab 2,95 US-Dollar pro Flug. Wer will, kann an Bord der Flugzeuge, die mit Gogo Wi-Fi ausgerüstet sind, nach wie vor auch einen vollständigen Internetzugang erwerben. Dann lassen sich auch Messengerfunktionen wie der Versand von Bildern und Videos und Audio nutzen.



Anzeige
Hardware-Angebote

iToms 28. Sep 2017

Ich denke die Verbindung wird so stark gedrosselt, dass man nur Texte vernünftig...

TC 28. Sep 2017

Congstar hat ja auch ne "Messenger Flat" uns sagte "nur Text" letztendlich wars aber nur...

ShaDdoW_EyE 28. Sep 2017

Gab da mal einen artikel zu das man theoretisch an das bordnetz via dem entertainment...

Spaghetticode 28. Sep 2017

Ich würde das nicht einem freien Zugang zum Internet nennen, sondern...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
    IT-Studium
    Kein Abitur? Kein Problem!

    Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
    Von Tarek Barkouni

    1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
    2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

      •  /