Abo
  • Services:
Anzeige
Langsam erweitern sich die Infrastrukturoptionen für die neuen Ethernet-Geschwindigkeiten.
Langsam erweitern sich die Infrastrukturoptionen für die neuen Ethernet-Geschwindigkeiten. (Bild: NBase-T Alliance)

Delock DL-89456: Netzwerkkarte für 2.5 und 5GbE

Langsam erweitern sich die Infrastrukturoptionen für die neuen Ethernet-Geschwindigkeiten.
Langsam erweitern sich die Infrastrukturoptionen für die neuen Ethernet-Geschwindigkeiten. (Bild: NBase-T Alliance)

Höhere Geschwindigkeiten auf vorhandener Infrastruktur sollen die ersten Netzwerkkarten für Ethernet mit 2,5 und 5 GBit pro Sekunde (2.5GbE/5GbE) ermöglichen. Doch die Technik ist noch so neu, dass die potenziellen Vorteile kaum umgesetzt werden können.

Langsam vergrößert sich die Auswahl an Hardware mit Geschwindigkeiten zwischen 1 und 10 Gigabit pro Sekunde. Der Hersteller Delock alias Tragant hat jetzt die Netzwerkkarte DL-89456 vorgestellt, die auch 2.5GbE und 5GbE beherrscht - allerdings nicht dediziert. Eigentlich handelt es sich um eine 10GbE-Karte, die abwärtskompatibel zu den anderen Geschwindigkeitsstufen ist. Mit rund 300 Euro bleibt der Preis für schnelle PCIe-Netzwerkkarten hoch.

Anzeige

Die Karte bietet die neuen Geschwindigkeiten für Cat5e-Verkabelung bis zu einer Distanz von 100 Metern an. Für 10GbE ist weiterhin Cat6-Verkabelung notwendig. Wer also höhere Geschwindigkeiten auf vorhandener Infrastruktur braucht, für den bieten sich die neuen Geschwindigkeitsstufen an.

2.5GbE und 5GbE bieten sich theoretisch insbesondere auch für die Anbindung von WLAN-Access-Points an. 10GbE ist hier nicht nur zu schnell, sondern als Standard auch ungeeignet. Es fehlt Power over Ethernet und der Energiebedarf der Chips ist ohnehin zu hoch. Noch gibt es jedoch keine Access Points. Die Infrastruktur baut sich herstellerseitig langsam auf.

Demos auf der Computex

Netgear hat zur Cebit-Messe seinen ersten 2.5GbE- und 5GbE-Switch vorgestellt, der allerdings recht teuer ist. Er beherrscht im Unterschied zu der Delock-Netzwerkkarte kein 10GbE, ist also auf entsprechende 2.5GbE- und 5GbE-Geräte direkt angewiesen.

Derzeit ergeben sich preislich wie auch beim Energiebedarf kaum Vorteile beim Einsatz der neuen Geschwindigkeiten. Das liegt allerdings daran, dass die Technik noch so neu ist und die Entwicklung sehr nah an dem bestehenden 10GbE-Standard stattfindet. Dieser hat einen hohen Energiebedarf und ist sehr teuer, was den Einsatz in kompakten Geräten und im Endkundenbereich praktisch ausschließt, obwohl SSDs und selbst Festplatten schon sehr lange schneller sind als die im Endkundenmarkt verbreiteten Netzwerksysteme.

Das dürfte sich nun aber langsam ändern. Die NBase-T-Alliance will auf der Computex in Taipeh zahlreiche Produkte vorstellen, die die Grundlage des kommenden IEEE802.3bz-Entwurfs sein werden. Die Partner vor Ort sind Aquantia, KinnexA, Microsemi, Promise Technology, Spirent und Tektronix. Erste Access Points, wie die von Cisco gibt es auch schon mit 2-5GbE-Unterstützung.


eye home zur Startseite
as (Golem.de) 30. Mai 2016

Hallo, oh, dessen Ankündigung habe ich übersehen... Ich korrigiere es gleich. Danke für...

SchmuseTigger 30. Mai 2016

Du brauchst ja dann 2 davon so weit auseinander das sich Netzwerk Kabel lohnt. Ist eher...

Neuro-Chef 30. Mai 2016

Es geht hier um die Hoffnung, dass mit dem neuen Standard auch deutlich günstigere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Aerospace GmbH, Frankfurt / Main
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences, Esslingen
  4. BWI GmbH, Munster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  2. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  3. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  4. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  5. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  6. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  7. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  8. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  9. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  10. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Das ist eine Frechheit

    DetlevCM | 08:41

  2. Re: Diese Nvidia-Eigenbrödlerei nervt!

    TeK | 08:40

  3. Re: The machine that builds the machine

    DeathMD | 08:40

  4. Re: Wieviel Akku vertrödelt eigentlich GPS permaON?

    Auf_zum_Atom | 08:39

  5. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    DY | 08:39


  1. 07:38

  2. 20:00

  3. 18:28

  4. 18:19

  5. 17:51

  6. 16:55

  7. 16:06

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel