Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Dell verkauft das XPS 15 Convertible (9575) in fünf Konfigurationen zwischen 1.800 Euro und 3.300 Euro: Je nach Modell gibt es dafür ein 1080p- oder ein 4K-Touch-Display mit einem Core i5-8305G oder einem Core i7-8705G und 8 GByte oder 16 GByte Arbeitsspeicher. Leider koppelt Dell die doppelte Menge an RAM an den i7, der aber kaum schneller rechnet als der i5. Die NVMe-SSD des XPS 15 fasst 256 GByte, 512 GByte, 1 TByte oder 2 TByte. Die größeren Drives gibt es ebenfalls nur mit dem teuren i7.

Fazit

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Wir finden, dass Dells aktuelles 15,6-Zoll-Convertible ein ziemlich gutes Gerät ist. Das XPS 15 (9575) weist kompakte Maße auf und fällt mit 2 kg als Notebook nicht zu schwer aus - wenngleich es sich nur bedingt als Tablet eignet. Wie für die Serie typisch, überzeugt das helle und farbenfrohe Touch-Display, wenngleich die Glare-Schicht teils nervt. Vier USB-C-Buchsen, zwei davon mit Thunderbolt 3, sind zukunftssicher und ein Adapter auf USB-A liegt mit in der Packung. Ein vollwertiger SD-Kartenleser statt des schnellen Micro-SD-Readers wäre schön gewesen.

Der Kaby Lake G von Intel mit AMD-Grafikeinheit sorgt für genügend Leistung und die neue Kühlung ist sinnvoll dimensioniert: Die beiden Lüfter rauschen nur unter Last hörbar, aber leiser als beim ähnlich schnellen XPS 15 (9570) mit Geforce GTX 1050 und im Leerlauf stehen sie still. Obgleich der Akku nur 75 Wattstunden hat, fällt die Laufzeit mit sieben Stunden beim 1080p-Video-Streaming in etwa so aus wie bei der Konkurrenz.

Wie gehabt unglücklich platziert ist die Webcam, die sich unter dem Display befindet und den Nutzer daher aus der Froschperspektive zeigt. Am meisten störte uns beim Test aber die Maglev-Tastatur mit ihrem extrem kurzen Hub und bretthartem Anschlag, was eine längere Eingewöhnungszeit erfordert. Wer solche Keyboards aber mag oder sich damit abfindet, erhält mit dem XPS 15 (9570) ein empfehlenswertes Convertible.

 KBL-G läuft unter Linux
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

froppel 21. Aug 2018

Hi, kann jemand was zum HP Envy 13-AH0306NG sagen, also das Modell mit dem 4K Display...

bioharz 11. Aug 2018

https://www.dell.com/de-at/shop/notebooks-ultrabooks/xps-15-notebook/spd/xps-15-9570-laptop

Silberfan 10. Aug 2018

Das Modell von Dell hat mich allein wegen der Intel Krücke die da drin steckt nicht...

abufrejoval 09. Aug 2018

Anscheinend spart Acer zumindest nicht an der Qualität. Wir hatten für unsere Drillinge...

Kleba 09. Aug 2018

Oder die Suchfunktion nutzen ;-)


Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

    •  /