Abo
  • IT-Karriere:

Dell XPS 15 (7590): Neues XPS 15 mit 4K-OLED-Panel soll 20 Stunden durchhalten

Dell überarbeitet auch das 15-Zoll-XPS-Notebook und verlegt die Webcam an die obere Seite des Displays. Kunden können es mit Core-i9-CPU von Intel und Nvidia-Geforce-GTX-GPU kaufen. Außerdem soll das Gerät 20 Stunden lang laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Dell XPS 15 (7590) hat ein OLED-Panel.
Das Dell XPS 15 (7590) hat ein OLED-Panel. (Bild: Dell)

Neben einem überarbeiteten XPS 13 (7390) hat Dell auf der Computex 2019 auch die neue Version des XPS 15 (7590) vorgestellt. Das Clamshell-Notebook kann künftig mit einem 15,6 Zoll großen 4K-OLED-Panel und mit Touch-Funktionalität bestellt werden. Die Option auf ein herkömmliches LC-Display mit 4K- oder Full-HD-Auflösung besteht weiterhin. Außerdem aktualisiert Dell die Hardware des Notebooks. Es wird Modelle mit achtkernigem Core-i9-9980HK-CPU von Intel und dedizierter Geforce-GTX-1650-Grafikeinheit von Nvidia geben. Die günstige Variante erhält zumindest einen Core i5-9300H mit sechs Kernen.

Stellenmarkt
  1. H&D - An HCL Technologies Company, Gifhorn
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Gerade in der maximalen Konfiguration richtet Dell sein XPS 15 an professionelle Anwender. Es ist zudem möglich, 8 bis 64 GByte Arbeitsspeicher zu konfigurieren sowie eine 256 GByte bis 2 TByte große NVMe-SSD auszuwählen. Am Chassis ändert Dell einige Details, die mit anderen aktuellen XPS-Geräten übereinstimmen. So wird die Webcam vom unteren Bildschirmrand nach oben gesetzt, was die skurrile Froschperspektive bei Videochats verhindert. Das Gehäuse wiegt 2 kg und misst 357 x 235 x 17 mm.

Genug Anschlüsse und absurd hohe Laufzeit

An den Gehäuseseiten finden Nutzer einen Thunderbolt-3-Port, der an vier PCIe-Lanes angebunden ist, und zwei USB-A-3.2-Gen-1-Buchsen. Dazu kommen HDMI 2.0 und ein SD-Kartenleser. RJ45 fehlt jedoch. Netzwerkverbindungen werden daher primär über das Killer AX1650-Wi-Fi-6-Modul sichergestellt. Die Akkuleistung gibt Dell mit 20,5 Stunden an, was wenig realistisch sein dürfte. Dennoch suggeriert dieser Wert einen recht großen Akku.

  • XPS 15 (7590) (Bild: Dell)
  • XPS 15 (7590) (Bild: Dell)
  • XPS 15 (7590) (Bild: Dell)
  • XPS 15 (7590) (Bild: Dell)
  • XPS 15 (7590) (Bild: Dell)
  • XPS 15 (7590) (Bild: Dell)
  • XPS 15 (7590) (Bild: Dell)
XPS 15 (7590) (Bild: Dell)

Das XPS 15 wird ab 1.000 US-Dollar verkauft. Der Preis für ein 4K-OLED-Panel dürfte allerdings um einiges höher liegen. Das XPS 15 (7590) soll laut Hersteller bald erscheinen, ein konkreter Termin wird aber nicht genannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Grafikkarten, SSds, Ram-Module reduziert)
  3. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  4. 119,99€ (Release am 5. Dezember)

picaschaf 06. Jun 2019 / Themenstart

Und eine Menge unnötigen Zusatzkrempel den ich nicht möchte.

vinzf 30. Mai 2019 / Themenstart

und tschüss ...

hachi 29. Mai 2019 / Themenstart

ich habe einen 9560 in der höchsten Ausstattung. Ebenfalls mit 97Wh Akku (weil 4k Touch...

Mohrhuhn 29. Mai 2019 / Themenstart

Verstehe auch nicht, wieso man für die drei Cursortasten nicht einfach die Tastatur da...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /