Abo
  • Services:

Dell: XPS 13 mit Broadwell-U soll 15 Stunden laufen

Am Vorabend des ersten vollen Messetages hat Dell Golem.de sein neues Ultrabook XPS 13 gezeigt. Es soll bei unter 1,2 Kilo Gewicht sehr lange laufen und sogar weniger kosten als der Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,
Das XPS 13 mit Broadwell-U
Das XPS 13 mit Broadwell-U (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Das im vergangenen Jahr verfügbare Haswell-Ultrabook XPS 13 hat Dell für 2015 gründlich überarbeitet. Es soll weiterhin den Titel des kleinsten und leichtesten 13-Zoll-Notebooks behalten. Daher ist es nun nur noch circa 1,2 statt vorher 1,33 Kilogramm schwer - offenbar ist für den sparsamen Broadwell-U ein kleineres Kühlsystem als für den Haswell-U nötig.

  • Das neue XPS 13 mit Core-i-5000 (Foto: Nico Ernst)
  • Das neue XPS 13 mit Core-i-5000 (Foto: Nico Ernst)
  • Das war nicht die Kamera: Diese Neonfarben zeigte das Vorserien-XPS-13 auch in Wirklichkeit. (Foto: Nico Ernst)
  • Das neue XPS 13 mit Core-i-5000 (Foto: Nico Ernst)
Das neue XPS 13 mit Core-i-5000 (Foto: Nico Ernst)
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Bis auf den Dual-Core-Prozessor und die Akkulaufzeit, die bis zu 15 Stunden betragen soll, geizt Dell bisher noch mit technischen Daten. Fest steht aber, dass es ein Full-HD-Display und einen Bildschirm mit 3.200 x 1.800 Pixeln geben soll, bei der kleineren Auflösung gibt es keinen Touchscreen. Beim gezeigten Vorserienmodell kam uns das Display zwar hell, aber auch quietschbunt vor. Es bleibt zu hoffen, dass sich das IPS-Panel noch vom Nutzer in einem weiten Bereich kalibrieren lässt.

Den sehr schmalen Rahmen, der die geringe Größe ermöglicht, hat Dell beibehalten. Ebenso ist die Oberfläche weiterhin im Softtouch-Design gehalten, was wenig Fingerabdrücke sichtbar macht. Das gilt leider nicht für das spiegelglatte Display, das sehr stark reflektiert. Auch die Anschlussvielfalt ist begrenzt: Zwei USB-3.0-Ports, SD-Leser, Minidisplayport und Headsetbuchse sind geboten. Der Monitorausgang kann laut Intels Spezifikationen auch 4K-Displays mit 60 Hertz ansteuern. Ob Dell das so nutzt, konnte das Unternehmen noch nicht sagen.

  • Das neue XPS 13 mit Core-i-5000 (Foto: Nico Ernst)
  • Das neue XPS 13 mit Core-i-5000 (Foto: Nico Ernst)
  • Das war nicht die Kamera: Diese Neonfarben zeigte das Vorserien-XPS-13 auch in Wirklichkeit. (Foto: Nico Ernst)
  • Das neue XPS 13 mit Core-i-5000 (Foto: Nico Ernst)
Das war nicht die Kamera: Diese Neonfarben zeigte das Vorserien-XPS-13 auch in Wirklichkeit. (Foto: Nico Ernst)

Ausgeliefert werden soll das XPS 13 Ende Januar 2015, die genauen technischen Daten samt Vorbestellungen sollen sich mit Erscheinen dieser Meldung auf dell.com finden. In der kleinsten Variante soll das XPS 13 nur 800 US-Dollar kosten, zur Verfügbarkeit in Deutschland machte Dell auf der CES noch keine Angaben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 4,99€
  4. 34,99€ (erscheint am 15.02.)

koegs 08. Jan 2015

Hm, sowas hab ich hier in silbergrau stehen... http://geizhals.de/acer-aspire-e3-111...

grorg 07. Jan 2015

Die HelligkeitsEINSTELLUNG ist abhängig vom Umgebungslicht. Genau das schreibe ich...

Dwalinn 07. Jan 2015

Zudem kann man über den Typ C das Netbook gleich laden (würde sich aber nicht lohnen wenn...

nixidee 07. Jan 2015

Das Bild auf einem Glossy wirkt in der Tat etwas schärfer. Aber schön leuchtende Farben...


Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


      •  /