Abo
  • Services:

Bildschirm spiegelt leider

Dell verbaut grundsätzlich eine ähnliche Tastatur wie bisher. Der Hub fällt mit 1,3 mm angenehm aus und längere Texte wie dieser Test gehen uns leicht von der Hand. Im direkten Vergleich mit einem Thinkpad halten wir dessen Tastatur aber für besser. Anders als beim Vorgänger sind die F-Tasten nun primär so belegt, dass sie die Lautstärke oder die zweistufige Tastenbeleuchtung regeln. Im UEFI lässt sich das etwas versteckt umstellen. Die Helligkeit des Displays justieren wir per Fn-Taste und Pfeil auf/ab, was eine gute Idee ist. Für Vielschreiber klasse sind die Pos1- und die Ende-Taste rechts oben neben der F-Leiste, auch die neue Bild-auf/ab-Tasten neben den Pfeiltasten helfen. Das gute Clickpad hat Dell nicht angefasst, ein Trackpoint bleibt allerdings das bessere Eingabegerät.

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg
  2. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen

Wer sich wundert, warum der Power-Button keine LED mehr hat: Dell hat einen Fingerabdrucksensor für Windows Hello integriert, mit dem wir uns schneller anmelden als per PIN oder Iris-Scan. Denn die 720p-Wecam unterstützt auch Infrarot, durch die Positionierung unter dem Display ist das aber unpraktisch. An die Froschperspektive haben wir uns über die Jahre gewöhnt, neuerdings sehen uns Call-Teilnehmer immerhin mittig von unten statt seitlich von unten. Der Rahmen rund um das Display wurde noch schlanker, vielleicht verbaut Dell unter anderem deswegen eine zusätzliche Glasscheibe.

  • Dell XPS 13 [9370] (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9370] (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9370] (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9370] (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9370] (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9370] (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Dell XPS 13 [9370] (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Dells neuer Power Manager (Screenshot: Golem.de)
  • Akkulaufzeit im Productivity-Test des Futuremark Powermark (Screenshot: Golem.de)
  • Akkulaufzeit im Home-3.0-Test des Futuremark PCMark8 (Screenshot: Golem.de)
Dell XPS 13 [9370] (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Die würden wir beim 4K-Bildschirm mit Touch erwarten, nicht aber bei der laut Hersteller nicht reflektierenden 1080p-Option. Sie als Schminkspiegel zu diffamieren, wäre übertrieben, dennoch spiegelt das Display. Wir hatten das XPS 13 (9370) auf den Entwicklerkonferenzen GDC 2018 und GTC 2018 in San Francisco sowie in San Jose dabei: Bei greller Deckenbeleuchtung oder draußen in der Sonne sehen wir weniger als auf dem älteren XPS 13 (9360/R), erst mit höherer Helligkeit ist der Bildeindruck einigermaßen vergleichbar - das geht natürlich zulasten der Akkulaufzeit.

Mit durchschnittlich maximal 388 Candela pro Quadrameter leuchtet das IPS-Display des neuen XPS 13 heller als beim Vorgänger, dessen matter Bildschirm erreichte bei uns im Test aber auch die von Dell beworbenen 400 cd/m² nicht, sondern nur 330 cd/m². Zumindest im Akkumodus schaltet das Ultrabook automatisch die CABC (Content Adaptive Brightness Control) an, welche die Helligkeit bei dunklen Inhalten verringert - das steigert die Akkulaufzeit und fällt subjektiv nicht negativ aus. Im UEFI ist CABC dennoch abschaltbar, die Option heißt Dynamic Backlight Control.

Offenbar weist die Glasscheibe über dem Display des neuen XPS 13 keine spezielle Beschichtung auf, der gute Kontrast von 1.473:1 fällt zumindest nicht signifikant höher aus als beim letztjährigen Modell. Dennoch sehen Farben brillanter aus und gerade Schriften werden feiner dargestellt. Was überdies besser wurde, ist die Leistung, denn Dell hat das Kühlsystem kräftig überarbeitet.

 Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser27 Watt sind eine Ansage 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,82€
  2. 33,99€
  3. 14,99€

floziii 18. Apr 2018

Unter den Energiesparplaneinstellungen von Windows gibt es unter "Bildschirm" die...

UloPe 16. Apr 2018

Beim MacBook Pro war USB-C only noch das ende der Welt und hier ist es nun plötzlich...

Truster 16. Apr 2018

Ich habe es am richtigsten gemacht *SCNR*

LinuxMcBook 14. Apr 2018

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Ich bitte mal um eine ehrliche Antwort...

Deff-Zero 14. Apr 2018

Was interessiert als Angestellter (?) der Preis eines Firmenlaptops? ...wenn der Grund...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /