Abo
  • Services:

Fazit und Verfügbarkeit des XPS 12

Bei Dell kann das XPS 12 bereits bestellt werden. Die Einstiegsvariante mit 4 GByte RAM, etwas langsamerem Core i5 und 128 GByte SSD kostet rund 1.200 Euro, ist also 300 Euro günstiger als unser Testmuster. Verglichen mit dem aktuellen XPS 13 verlangt Dell für das drehbare Display etwa 100 Euro Aufpreis.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn
  2. Universität Passau, Passau

Dells XPS 12 ist ein guter Kompromiss für die, die ein Ultrabook und ein Tablet zugleich suchen und nicht gleich zwei Geräte anschaffen wollen. Der Kompromiss wird aber teuer erkauft. 1.200 Euro sind viel Geld, obwohl die Ausstattung und Qualität des Notebooks gut sind. Wie beim XPS 13 handelt es sich bei dem Convertible um ein Ultrabook der oberen Preisklasse. Der Aufpreis für das zusätzliche Gelenk und den Full-HD-Touchscreen lohnt sich durchaus, da sich Windows 8 mit Touchscreen besser bedienen lässt.

  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
  • Dell XPS 12 mit Windows 8
Dell XPS 12 mit Windows 8

Die Konstruktion erweist sich insgesamt als sehr praktisch und vor allem schnell. Weder die Drehgelenke von Tablet-PCs noch beispielsweise Toshibas Slider-Mechanismus sind so schnell in der Handhabung wie Dells Drehsystem. Ein bisschen Sorgen machen wir uns allenfalls wegen der kleinen Plastikwiderstände zur Arretierung, die hoffentlich lange halten.

Von der Geschwindigkeit her verhält sich das Ultrabook so, wie es andere auch tun. Es ist für fast alle Aufgaben schnell genug und bietet auch ausreichend Speicherplatz. Schade ist allerdings, dass ein SD-Kartenschacht fehlt und es keine Option für ein 3G-Modem gibt. Damit wäre das Notebook für weitere Anwendungszwecke geeignet.

Zur Integration von Windows 8 lässt sich sagen, dass das Betriebssystem auf neuer Hardware mit ordentlichem Touchscreen, wie es das XPS 12 bietet, besser funktioniert als auf Altgeräten. Windows 8 macht dank Touchscreen deutlich mehr Spaß. Es bleibt aber dabei, dass zu wenig vom System auf die neuen Gegebenheiten angepasst wurde. Auf dem Desktop wird es zuweilen etwas fummelig, aber dafür hat das Dell-Notebook ja eine Tastatur und ein Touchpad.

 Kaum Anschlüsse, mehr Knöpfe, gute Akkulaufzeiten
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 179€
  4. 1,29€

ub-king 06. Nov 2012

Das XPS 12 ist ein sehr interessantes Gerät, wie alle Convertible Ultrabooks. Ich freue...

websadist 02. Nov 2012

Echt? das wundert, wenn man bei einem Touchscreen eine so hohe Auflösung anbietet? Sagt...

as (Golem.de) 02. Nov 2012

Hallo, Das XPS 12 hat keinen Digitizer. Es funktionieren also nur kapazitive Stifte, die...

Lala Satalin... 29. Okt 2012

Also noch Sandy Bridge statt Ivy... Kann den UX31A nur empfehlen. Kein Plastikschrott...

Chatlog 29. Okt 2012

Das Inspiron Duo hat die gleiche Mechanik, bekannter hat das vor 2 Jahren gekauft und es...


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /