Dell Vostro: Einstiegs-Businessnotebooks mit neuen Prozessoren

Dell hat seine Einstiegs-Businessnotebooks aktualisiert. Als Neuerung finden sich Intels jeweils aktuelle Prozessoren der 8. und 9. Generation in den Geräten. Teilweise sind in der Serie sogar Hexa-Core-Prozessoren verbaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell hat neue Vostros vorgestellt.
Dell hat neue Vostros vorgestellt. (Bild: Dell)

Dell hat neue Notebooks in den Serien Vostro 13 5000 und Vostro 15 7000 vorgestellt. Bei der ersten Serie handelt es sich um leichte 13-Zoll-Notebooks (Modell 5390). Die andere besteht aus leistungsfähigeren 15,6-Zoll-Notebooks (7590). Andere Modelle, etwa die 3000er Serie der Vostro 13, wurden nicht aktualisiert. Verwirrend ist, dass Dell im eigenen Shopsystem die Vostro 15 7590 als "neuen 15"-Laptop (7000)" angibt. Das sieht ein wenig nach einem Platzhalter aus. Das vierstellige Nummernsystem beschreibt an der ersten Stelle die Leistungsklasse und an der zweiten Stelle die Displaydiagonale.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler*in - Creative Innovation Lab
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Cyber-Analystin / Cyber-Analyst (w/m/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
Detailsuche

Wichtigste Neuerung der Geräte ist die Nutzung neuer CPUs. Beim Vostro 15 sind jetzt Prozessoren mit sechs Kernen möglich (Coffee Lake Refresh H, 9. Generation). Das Maximum ist ein Core i7-9750H. Die großen Vostros gibt es mit integrierter Prozessorgrafik oder auch einem dedizierten Chip von Nvidia (GTX 1050 oder 1650 mit 3 beziehungsweise 4 GByte Grafikspeicher).

In Deutschland werden von dem Notebook vor allem vorgefertigte Konfigurationen verkauft. Auffällig ist, dass der Arbeitsspeicher nur als ein Modul angeboten wird. Das Display bietet 1.920 x 1.080 Pixel. Außerdem gibt es die Vostro 15 mit SSDs oder Festplatten samt einer etwas kleineren SSD. Der Akku soll als Option bis zu 97 Wattstunden bieten. Allerdings lässt sich diese Option nirgends auswählen.

  • Vostro 13 (Bild: Dell)
  • Vostro 15 (Bild: Dell)
Vostro 13 (Bild: Dell)

Beim kleinen Vostro sieht es ähnlich aus. Umfassend konfigurieren lassen sich die Geräte nicht. Der Speicher ist zudem verlötet, und es gibt es keine Festplattenoption. Die optionale dedizierte Grafikausgabe stellt Nvidias MX250 mit 2 GByte Grafikspeicher bereit.

Golem Karrierewelt
  1. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    06.-10.02.2023, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12./13.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Prozessorauswahl beschränkt sich auf Vierkernmodelle der 8. Generation (Whiskey Lake). Die vPro-Varianten des Chips werden nicht angeboten.

Anschlussseitig gibt es bei den Notebooks keine Auffälligkeiten. Ein HDMI-Anschluss ist genauso wie ein Micro-SD-Kartenleser vorhanden. Displayport wird über USB Typ C ermöglicht, der auch als Stromversorgung definiert ist. USB Typ A ist ebenfalls vorhanden. Fehlende Anschlüsse müssen per USB-C-Dock ergänzt werden. Neben Bluetooth gibt es WLAN (802.11ac), dies allerdings nur in einer 1x1-Antennenkonfiguration.

Die Notebooks können bereits bestellt werden. Rund 680 Euro müssen für das 1,18 kg schwere 13-Zoll-Modell in der Einstiegskonfiguration bezahlt werden. Beim 1,85 kg wiegenden Vostro 15 sind es mindestens 850 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /