Abo
  • IT-Karriere:

Dell Venue 8: Dünnes Android-Tablet kommt für 410 Euro nach Deutschland

Dell hat den Verkauf des Venue 8 7840 in Deutschland gestartet. Das Android-Tablet bietet ein hochauflösendes Display, einen schnellen Intel-Atom-Prozessor und eine Kamera, die Tiefeninformationen aufnehmen kann. Zudem ist es sehr leicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Dells Venue 8 7840 ist ab sofort in Deutschland vorbestellbar.
Dells Venue 8 7840 ist ab sofort in Deutschland vorbestellbar. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Das Venue 8 7840 von Dell kann ab sofort in Deutschland bestellt werden. Für 380 Euro zuzüglich 30 Euro Versandkosten ist das Android-Tablet jetzt auf Dells Internetseite vorbestellbar, als voraussichtliches Auslieferungsdatum gibt der Hersteller den 20. Februar an.

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Das Venue 8 7840 ist mit 6 mm sehr dünn, Dell bezeichnet es als das dünnste Tablet der Welt. Das OLED-Display ist 8,4 Zoll groß und hat mit 2.560 x 1.600 Pixeln eine sehr hohe Auflösung - die Pixeldichte beträgt 359 ppi. Im Inneren arbeitet Intels Atom-Z3580-Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 2,3 GHz.

  • Dells neues Venue 8 ist nur 6 mm dick. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Das Android-Tablet bietet eine hohe Auflösung mit dem OLED-Display. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Rückseite des Dell Venue 8 7000 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Dells neues Venue 8 ist nur 6 mm dick. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 512 GByte ist eingebaut. Bluetooth läuft in der Version 4.0, WLAN nach 802.11a/b/g/n und ac. Ein Mobilfunkmodem hat das Tablet nicht.

Kamera kann Bilddetails ausmessen

Besonders ist die Kameraausstattung des Venue 8: Das Realsense genannte Kamerasystem nimmt mit drei Objektiven Fotos mit Tiefeninformationen auf. Dadurch kann bei Fotos im Nachhinein der Fokus neu gesetzt werden, diese Funktion gibt es bereits bei anderen Herstellern wie etwa HTC. Neu ist hingegen die Möglichkeit, Details aufgenommener Fotos maßstabsgenau ausmessen zu können. So können beispielsweise Entfernungen oder Höhen berechnet werden.

Bei der Vorstellung des Venue 8 machte Dell umfangreiche Versprechungen bezüglich der Tauglichkeit in Unternehmen. Dell unterstützt den eigenen Dellcast-Stick, um aus dem Tablet einen Rechner zu machen. Zudem soll es Support-Optionen geben, die den Unternehmenseinsatz erleichtern. Administratoren sollen zentral in der Lage sein, die Geräte zu untersuchen, Passwörter zu löschen und Profile zu modifizieren. Per Miracast kann der Bildschirminhalt an einen entsprechenden Monitor gespiegelt werden.

Das Venue 8 7840 ist 215,8 x 124,4 x 6 mm groß und soll nur 305 Gramm wiegen. Ausgeliefert wird es mit Android 4.4. Der Akku hat eine Kapazität von 21 Wattstunden und soll besonders lange durchhalten. Nähere Angaben zur Akkulaufzeit macht der Hersteller nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-71%) 19,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. (-55%) 44,99€

gadthrawn 10. Feb 2015

Im Zweifel Bugfixes. http://www.cvedetails.com/cve/CVE-2014-8507/ -> unter 4.4.4 ist es...

Lala Satalin... 09. Feb 2015

Wie kann ein Display kaputt sein, wenn man merklich ein Pen-Tile-Raster sieht?

Lala Satalin... 09. Feb 2015

Dann mit ultra ruckeliger Oberfläche und lahmen Exynos-Silizium-Müll garniert mit einigen...

Lala Satalin... 09. Feb 2015

Na, da fühlt sich aber jemand dermaßen auf den Schlipps getreten, sodass er gleich...

mawa 09. Feb 2015

Damit die sich damit rasieren können, wenn die nach zwei Jahren aus dem Gerät...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

    •  /