Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.

Artikel von veröffentlicht am
Der 8K-Monitor von Dell steht auf dem Markt recht allein da.
Der 8K-Monitor von Dell steht auf dem Markt recht allein da. (Bild: Daniel Pook/Montage: Golem.de)

Einen 4K-Monitor zu haben, ist derzeit noch eine Seltenheit - zu groß finden einige Nutzer die Pixeldichte für gängige Monitorgrößen wie 27 und 32 Zoll. Andere sehen in der hohen Auflösung zumindest bei 43-Zoll-Geräten einen Sinn. Es gibt aber auch Menschen, die sich einfach nur gerne die höchstmögliche Auflösung auf ihren Schreibtisch stellen wollen. Sie könnten über den Dell Ultrasharp UP3218K stolpern, der mit 32 Zoll nicht zu sperrig ist. Er vervierfacht die Auflösung gleich auf 8K oder 7.680 x 4.320 Pixel. Warum? Weil es eben geht!


Weitere Golem-Plus-Artikel
Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler
Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler

Mit einem Umzug aus Deutschland in die Schweiz können IT-Fachkräfte ihr Einkommen von einem auf den anderen Tag verdoppeln. Dann können sie sich auch ihren größten beruflichen Wunsch leisten: die 4-Tage-Woche.
Von Peter Ilg


Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
Eine Anleitung von Holger Voges


Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


    •  /