• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Laut Dell kostet der U4919DW rund 1.649 Euro, aktuell ist er im Webshop für 1.324 Euro gelistet aber nicht verfügbar. Eine Alternative stellt bislang nur Samsungs C49HG90DMU dar, der allerdings mit seinem VA-Panel sichtbar langsamere Pixelschaltzeiten hat und damit Schlieren zieht. Die Auflösung ist mit 3.840 x 1.080 Pixeln zudem deutlich geringer und macht den Monitor recht ungeeignet fürs Arbeiten. Bei Spielen punktet Samsungs Super-Ultrawide dafür mit Support für Freesync, HDR 400 (also kein echtes HDR) und Bildwiederholfrequenzen bis zu 144 Hertz.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. ECKware GmbH, München

Ade, lieber Displayrand, endlich sind wir Dich los. Dells neuer Doppelmonitor Ultrasharp 49 ist pervers. Damit meinen wir, dass er den aktuellen Monitorstandard derart verfremdet, dass er auf den ersten Blick wie ein Monstrum aussieht - ein schönes Monstrum, bei dem man gerne genauer hinsieht.

Im Test hat sich der Monitor als hervorragender Allrounder bewiesen, der in manchen Nischen einen völlig neuen Standard setzt. Beim Streamen, Coden oder der Videobearbeitung ist er ein äußerst angenehmer Gefährte, der galant zwei QHD-Monitore mit einer Größe von 27' ersetzt.

Die Verarbeitung ist edel, vom Bedienungsmenü bis hin zu den Komfortfunktionen stimmt beim Ultrasharp 49 einfach alles. Spielerisch beeindruckt er auch beim Zocken von aktuellen Computerspielen durch das extrem immersive 32:9-Format.

Einzig Spieler, die absolut nicht mehr bei 60 Hertz spielen wollen, müssen sich entweder noch etwas gedulden oder zu Samsungs Alternative greifen. Als moderner Film-Editor sehnt man sich unter Umständen trotzdem bereits nach voller 4K-Auflösung oder HDR. Auch diese beiden Ausstattungsmerkmale bietet Dell nicht.

Alle anderen finden im Ultrasharp 49 von Dell einen Traum von einem Monitor, der unser Herz im Test erobert hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ab Werk kalibriert
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

smonkey 23. Jan 2019

Danke für den Tipp mit dem Chat. Nach dem Amazon plötzlich nach Wochen der Vorbestellung...

mgutt 22. Jan 2019

Der Samsung sollte eigentlich schon letztes Jahr einen Nachfolger mit genau den...

ralf.wenzel 19. Nov 2018

Leider ist das Display nicht höher als mein jetziges und ich würde gern auch mehr Höhe...

megaseppl 10. Nov 2018

Kann es sein dass der Displayrand oben und an den Seiten im Dell-Video wie auch auf deren...

Eispalast 05. Nov 2018

Ich habe einen 23" FullHD Monitor von HP und einen richtig alten 4:3 (1024*768) von...


Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /