• IT-Karriere:
  • Services:

Gigant auf dem Schreibtisch

Für den Wechsel zwischen zwei PCs müssen nicht zwei Mäuse und zwei Tastaturen bereitliegen. (Anmerkung: Ein Setup, das uns schon des Öfteren in den Wahnsinn getrieben hat, weil man regelmäßig zur falschen Maus greift oder auf der falschen Tastatur tippt.) Der Ultrasharp 49 bietet einen integrierten KVM-Switch, mit dem Nutzer durch einen Doppelklick auf einen der frei konfigurierbaren Direkt-Tasten an der Unterseite des Monitors bequem eine Maus-Tastatur-Kombination für beide PCs nutzen kann.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

In der Praxis müssen die Eingabegeräte dafür mit dem USB-Hub am Monitor verbunden sein. Der wiederum wird mit beiden PCs über zwei separate USB-Kabel verbunden. Das Prozedere ist bei der ersten Einrichtung durch die schwere Erreichbarkeit der hinteren Anschlüsse etwas fummelig.

Schwerer als zwei QHD-Monitore

Der Dell Ultrasharp 49 ist kein Leichtgewicht. Wer nur das Panel, auf Wunsch an einem eigenen Vesa-Mount anbringen möchte, muss knapp 12 Kilogramm in der Luft halten. Mit dem massiven, mitgelieferten Standfuß steigt das Gewicht auf etwas über 17 Kilogramm. Damit ist der Monitor deutlich schwerer als zwei der üblichen 27-Zoll-QHD-Monitore.

Auf dem Schreibtisch nimmt Dells Gigant 1,20 Meter an Spannweite ein. Wer den mitgelieferten Standfuß nutzt, benötigt 40 Zentimeter in der Breite und 25 Zentimeter in der Tiefe auf dem Schreibtisch. Den ideale Abstand zum Monitor beträgt je nach Nutzer zwischen 40 und 60 Zentimetern.

Über das äußerst übersichtliche Bildschirm-Menü lassen sich fast alle Parameter einstellen, die man sich als semi-professioneller Nutzer wünscht. Power-Knopf samt weißer LED und vier weitere Bedienungsknöpfe sind allesamt an der rechten unteren Geräteseite ideal untergebracht. Die LED stört nicht durch eine zu hohe Helligkeit und alle Knöpfe haben einen sauber definierten Druckpunkt.

Allgemein muss festgehalten werden, dass uns bei der Verarbeitung keinerlei Mängel aufgefallen sind. Der Monitor ist super verarbeitet. In der Höhe lässt er sich nur 9 Zentimeter verstellen, insgesamt 26° neigen und um 340° schwenken. Alles gelingt mit dem nötigen Widerstand und fühlt sich hochwertig an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Windows und MacOS auf einem BildschirmAb Werk kalibriert 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

smonkey 23. Jan 2019

Danke für den Tipp mit dem Chat. Nach dem Amazon plötzlich nach Wochen der Vorbestellung...

mgutt 22. Jan 2019

Der Samsung sollte eigentlich schon letztes Jahr einen Nachfolger mit genau den...

ralf.wenzel 19. Nov 2018

Leider ist das Display nicht höher als mein jetziges und ich würde gern auch mehr Höhe...

megaseppl 10. Nov 2018

Kann es sein dass der Displayrand oben und an den Seiten im Dell-Video wie auch auf deren...

Eispalast 05. Nov 2018

Ich habe einen 23" FullHD Monitor von HP und einen richtig alten 4:3 (1024*768) von...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

    •  /