Abo
  • IT-Karriere:

Dell UltraSharp 49: Gewölbtes Display mit 1,2 Metern Länge für den Schreibtisch

Der Dell Ultrasharp 49 ist ein Curved-Display mit einer Auflösung von 5120 x 1440 Pixeln, der mit 1,2 Metern extrem lang ist. Dadurch erspart sich der Nutzer zwei nebeneinander stehende Displays mit unschönem Rand in der Mitte.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell UltraSharp 49
Dell UltraSharp 49 (Bild: Dell)

Der Dell Ultrasharp 49 ist so breit, dass der einzelne Standfuß schon fast unzureichend wirkt: Das Display scheint drauf zu balancieren. Mit einer 49 Zoll großen Bildschirmdiagonale, einer Auflösung von 5120 x 1440 Pixeln bei 60 Hertz und einer aktiven Fläche von 336,96 mm x 1198,08 mm ist der Monitor gigantisch.

Stellenmarkt
  1. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin

Das Display, das mit einem IPS-Panel ausgestattet ist, arbeitet auf Wunsch mit einer Picture-by-Picture-Funktion, um die Signale von zwei Quellen gleichzeitig dazustellen. Ein KVM-Switch erlaubt das Umschalten von Maus, Tastatur und Rechner, so dass sich auf dem Schreibtisch nur eines der Eingabegeräte befinden muss, auch wenn zwei Rechner mit dem Dell verbunden sind.

Das Panel stellt 99 Prozent des sRGB-Farbraums dar. Das Kontrastverhältnis beträgt 1000:1 und der Betrachtungswinkel 178 Grad. Das Panel hat eine Reaktionszeit von 8 Millisekunden und schafft den Grau-zu-Grau-Wechsel in 5 Millisekunden.

Der Dell Ultrasharp kann über USB-C mit dem Rechner verbunden werden und dank Power Delivery weitere angesteckte Geräte mit 90 Watt laden. Außerdem sind zweimal HDMI 2.0 (HDCP 2.2), einmal Displayport 1.4 (HDCP 2.2) sowie fünfmal USB 3.0 verbaut.

  • Dell Ultrasharp 49 (Bild: Dell)
  • Dell Ultrasharp 49 (Bild: Dell)
  • Dell Ultrasharp 49 (Bild: Dell)
  • Dell Ultrasharp 49 (Bild: Dell)
Dell Ultrasharp 49 (Bild: Dell)

Das Dell-Display soll in den USA ab dem 26. Oktober 2018 in den Handel kommen und 1.700 US-Dollar kosten. Im deutschen Dell-Webshop ist der Dell Ultrasharp noch nicht aufgeführt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 129,85€ + Versand)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)

M_Q 21. Okt 2018

6 mal bearbeitet und trotzdem kommt am Ende so ein Nonsense raus? :D Es geht nicht um die...

Eheran 18. Okt 2018

Der nächste Monitor wird ein OLED oder µLED mit >=100Hz, perfekter Blickwinkelstabilität...

OmranShilunte 18. Okt 2018

ich habe zuhause 3x 1920x1200. 1998 hat so etwas noch 15,000 DM pro stück gekostet. als...

honna1612 17. Okt 2018

Naja gewölbt hochkant ist nicht das wahre.

honna1612 17. Okt 2018

Leute die viel PDF lesen haben den Monitor üblicherweise im Hochformat.


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    •  /