Abo
  • Services:
Anzeige
Der Dell Ultrasharp 27 Ultra HD 5K
Der Dell Ultrasharp 27 Ultra HD 5K (Bild: Dell)

Dell UltraSharp 27 Ultra HD 5K: 27-Zoll-Monitor mit 5.120 x 2.880 Pixeln

Nicht 4K, sondern gleich 5K trägt Dells neues Display im Namen. Damit ist nur die horizontale Auflösung gemeint, denn der Monitor bietet weit mehr Pixel als UHD-Anzeigen. Ende des Jahres 2014 soll er auf den Markt kommen.

Anzeige

In seiner auch als Video zu sehenden Veranstaltung "Modern Workforce" hat Dell einen der ersten PC-Monitore angekündigt, der mehr als 4K-Auflösung bietet. Statt 3.840 x 2.160 Pixeln zeigt das Gerät 5.120 x 2.880 Bildpunkte. Umgerechnet ist das fast die doppelte Auflösung: 14,7 statt 8,3 Megapixel kann der bisher "Dell Ultrasharp 27 Ultra HD 5K" genannte Monitor darstellen. Fotos mit solchen Auflösungen lassen sich also 1:1 darstellen.

  • Der UltraSharp 27 Ultra HD 5K. (Bilder: Dell)
  • Der UltraSharp 27 Ultra HD 5K. (Bilder: Dell)
  • Der UltraSharp 27 Ultra HD 5K. (Bilder: Dell)
  • Der UltraSharp 27 Ultra HD 5K. (Bilder: Dell)
  • Der UltraSharp 27 Ultra HD 5K. (Bilder: Dell)
Der UltraSharp 27 Ultra HD 5K. (Bilder: Dell)

Damit sind auch modernste PCs mit mehreren Grafikkarten beim Spielen überfordert. Als Vertreter der Serie Ultrasharp ist das Display auch eher für professionelle Anwendungen vorgesehen. In dieser Modellreihe hat Dell bisher vor allem IPS-Panels verbaut; was im 5K-Monitor steckt, hat das Unternehmen aber noch nicht verraten. Das gilt auch für alle anderen technischen Daten außer der Auflösung und Größe. Angesteuert werden dürfte das Display aber per Displayport, andere Anschlüsse kommen standardkonform nicht mit mehr als 4K klar.

Bei 27 Zoll Diagonale ergibt sich eine Pixeldichte von rund 218 ppi. Das entspricht in etwa den hoch aufgelösten Displays von modernen Notebooks. Beim üblichen Betrachtungsabstand eines auf dem Schreibtisch aufgestellten Monitors sind so wohl einzelne Bildpunkte nicht mehr wahrnehmbar. Wie auch andere Ultrasharp-Monitore lässt sich das 5K-Display auch hochkant im Pivot-Format nutzen, was es unter anderem für die Bildbearbeitung interessant macht.

Auch einen Preis und Liefertermin nannte Dell noch nicht. Anandtech will aber erfahren haben, dass der Monitor Ende 2014 zu einem Preis von rund 2.500 US-Dollar erscheinen soll.


eye home zur Startseite
videospieler 04. Nov 2014

Mit einem aktuellen 4k (uhd) Monitor kann man einen externen retina Display "bauen" mit...

xVipeR33 16. Okt 2014

Entschuldigung, was hast du denn für ein Problem? Es wäre durchaus beides möglich gewesen.

neocron 09. Sep 2014

magst deine Ironie elaborieren?

fokka 07. Sep 2014

du hast natürlich recht und LCD hat selbstverständlich nicht grundlos die röhre abgelöst...

fokka 07. Sep 2014

danke, dass du uns deine gedankengänge verfolgen lässt! ;) wenn ich schreiben würde, wie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. infoteam Software AG, Bubenreuth bei Erlangen
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft), Hannover
  4. HENRICHSEN AG, Stuttgart, Friedrichshafen, Freiburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    VigarLunaris | 21:41

  2. Re: Einfach legalisieren

    kelzinc | 21:39

  3. Windows vs Mac OS

    Der Rechthaber | 21:29

  4. Absolut demokratisch!*hust*

    ustas04 | 21:24

  5. Re: Hätte ich auch gern...

    Der Held vom... | 21:22


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel