Abo
  • Services:
Anzeige
Dell XPS 13 Developer-Edition
Dell XPS 13 Developer-Edition (Bild: Flickr/CC BY 2.0)

Dell: Neues XPS-13-Notebook mit Skylake in Sicht

Dell XPS 13 Developer-Edition
Dell XPS 13 Developer-Edition (Bild: Flickr/CC BY 2.0)

Dell bereitet eine Neuauflage seines Notebooks XPS 13 Developer-Edition mit angepasstem Ubuntu auf der Basis der aktuellen Intel-Plattform Skylake vor.

Im Vorlauf der Neuauflage hat Dell jetzt die Preise für das XPS 13 in der Entwicklerversion mit Intels Vorgänger-CPU Broadwell um 100 US-Dollar gesenkt. Das gab Georger Barton, Chefentwickler des Project Sputnik, bekannt, der sich bei Dell um die Aufbereitung von Canonicals Betriebssystem Ubuntu für das Entwicklernotebook kümmert.

Anzeige

Neuauflage für April erwartet

Die Neuauflage wird vermutlich im April mit Ubuntu 16.04 LTS erscheinen. Zur Spezifikation hält Dell sich noch bedeckt. Durchgesickert ist lediglich, dass anstatt der bisher verbauten Broadcom-Chips für WLAN nun eine Lösung von Intel zum Zug kommt. Zudem hat ein Refresh im Oktober 2015 der Windows-Version des XPS 13 mit Broadwell 16 GByte Hauptspeicher beschert. Die Entwickler arbeiten daran, dies auch für die Entwicklerverion mit Ubuntu anzubieten.

Mit dem derzeit aktuellen Broadwell-Modell hatte Dell allerdings nicht besonders viel Glück, es gab sehr viel Kritik. Diese machte sich besonders am verbauten Broadcom-WLAN-Chip, dem ungenau reagierenden Touchpad und den teilweise hängenden Tasten fest. Ein Test bei Golem.de im Mai 2015 bestätigte die Probleme, die in der Folge bereinigt und über ein Bios-Update verteilt wurden. Im Sommer 2015 wurde der Verkauf zeitweise eingestellt, um die Probleme zu beheben und die Lösungen auf Produktionsebene umzusetzen.

Broadwell-Version mit Problemen

Interessenten an dem um 100 US-Dollar im Preis gesenkten Notebook sollten sich vorab informieren, ob sie ein um diese Fehler bereinigtes Modell erwerben. Dells Webseite bietet das Broadwell-Modell derzeit in den USA in der Grundausstattung ab 1.049 US-Dollar an, ohne dass dabei der Rabatt berücksichtigt ist. Der resultierende Endpreis liegt somit bei rund 860 Euro, worauf noch Zollgebühren aufzuschlagen sind. Die Aktion läuft bis zum 18. Februar 2016.

Automatische Firmware-Aktualisierung

Ganz aktuell erreicht uns die Nachricht, dass Dell ab dem Modell Edge Gateway 5000, das mit Snappy Ubuntu ausgeliefert wird, die bei Red Hat entwickelte Aktualisierung von Firmware aus dem Betriebssystem heraus unterstützt. Dabei soll das IoT-Gateway nur die erste Dell-Hardware sein, die dieses Verfahren erlaubt.


eye home zur Startseite
NeoCronos 05. Feb 2016

Wow, was für eine Seuche. Da werden das Librem13 und Librem 15 direkt nochmal...

Twain 04. Feb 2016

Habe hier ein XPS 13 (9350) vor mir, dass ich vor ca. 2 Wochen bekommen habe. Läuft ein...

TrudleR 04. Feb 2016

Ich will nichts anderes mehr als Glossy für Laptops. Wenn man 2 nebeneinander legt fragt...

elgooG 04. Feb 2016

Hat jemand zufällig Erfahrung mit den aktuellen Tastaturen von Dell im Vergleich zu HP...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  3. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. ab 649,90€
  3. ab 486,80€

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    forenuser | 22:22

  2. Re: War Huawei nicht auch mal ein Billig-"China...

    ckerazor | 21:59

  3. Meine Gedanken

    bombinho | 21:55

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 21:51

  5. Re: USB C Buchsen - Erfahrungen mit der Haltbarkeit ?

    MarioWario | 21:41


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel