Abo
  • Services:

Dell EMC: Powermax ersetzt Vmax mit 10 Millionen IOPS

Mit einer neuen Storage-Server-Serie will Dell EMC ein besonders schnelles System auf den Markt bringen. Die Powermax-Serie schafft bis zu 10 Millionen IOPS im 8000er-Vollausbau. Später sollen die Werte mit Storage Class Memory noch höher werden, allerdings auf Kosten der Kapazität.

Artikel veröffentlicht am ,
Powermax
Powermax (Bild: Dell EMC)

Mit zehn Millionen IOPS bietet Dell nach eigenen Angaben das schnellste Speichersystem auf dem Markt an. Das gilt aber nur für den Powermax 8000 im Vollausbau über zwei 19-Zoll-Racks mit acht sogenannten Engines. Es gibt auch noch ein kleineres 2000er-Modell (maximal zwei Engines), das um die 1,25 Millionen IOPS erreichen soll. Die Außenanbindung wird mit maximal 150 GBit/s angegeben. In der maximalen Ausbaustufe sind zudem bis zu 4 PByte Speicherkapazität möglich. Die NVMe-SSDs können mit 2, 4 oder 8 TByte bestückt werden (PDF-Datenblatt).

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. DENIC eG, Frankfurt am Main

Die Leistung kann insbesondere für De-Duplikation genutzt werden. Im Schnitt soll das System ein Verhältnis von 3:1 schaffen. Es sind aber auch höhere oder prinzipbedingt auch geringere Werte möglich. Zusätzlich ist noch eine Kompression verwendbar.

Ab 2019 rechnet Dell damit, auch sogenannten Storage Class Memory (SCM) per NVMe einsetzen zu können, also MRAM, ReRAM und ähnliches, sofern die Industrie liefern kann. Derzeit ist das laut Dell noch zu teuer. Es geht in erster Linie darum, zukunftstauglich zu bleiben. Der Einsatz soll ohne Unterbrechung möglich sein. Es werden freie 2,5-Zoll-Steckplätze mit SCM-Modulen bestückt, die die Latenz auf die Hälfte reduzieren sollen. Dell EMC verspricht damit nochmals höhere IOPS-Werte. Allerdings sind nicht mehr als 384 GByte pro Schacht möglich, was die maximale Kapazität deutlich reduziert.

Ebenfalls erst einmal nur eine Option für die Zukunft ist das geplante NVMe over Fabric, das ebenfalls als Update kommen soll. Offiziell soll es auch hierzulande 2019 kommen, bei der Präsentation gab Dell allerdings bereits Ende 2018 an.

Powermax soll sowohl in der 2000er- als auch der 8000er-Variante in den nächsten Tagen verfügbar sein. Damit wird die Vmax-Serie ersetzt. Bestandskunden werden jedoch noch weitere drei bis vier Jahre Vmax-Bausteine kaufen können.

Offenlegung: Golem.de hat auf Einladung von Dell Technologies an der Dell Technologies World in Las Vegas, Nevada, teilgenommen. Die Reisekosten wurden von Dell übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben Dritter; diese Offenlegung dient der Transparenz.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. 17,95€
  3. 69,95€

Username_01 04. Mai 2018

Na ja, De-Dupe (ASIS) bei NetApp ist ja so eine Sache, Asynchron, extrem CPU lastig da...

floewe 04. Mai 2018

Jetzt hatte ich doch im Halbschlaf glatt google nach IOkW befragt ;-))))) Der war gut.


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /