Dell: Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Es ist zwar noch kein XPS 13, aber Dells Alienware M15 ist im Vergleich zu anderen Gaming-Notebooks der Reihe relativ schlank und leicht. Trotzdem passen ein Core i7 und Geforce GTX 1070 Max-Q und ein dicker 90-Wattstunden-Akku hinein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Alienware M15 ist relativ schlank.
Das Alienware M15 ist relativ schlank. (Bild: Dell)

Dell stellt die neue Version seines Gaming-Notebooks Alieware M15 zwar etwas später vor als sonst, allerdings bringt das Gerät auch einige interessante Neuerungen mit sich. Eine für diese Gerätekategorie ungewöhnliche Option fällt dabei besonders auf: Das Notebook wird es mit einem 90-Wattstunden-Akku geben. Die Akkulaufzeit soll dadurch bis zu 17 Stunden betragen. Das Gehäuse des 15-Zoll-Notebooks ist insgesamt etwas schlanker - sichtbar an den dünneren Displayrändern. In einem Video vergleicht Dell das Gerät mit einem Alienware 13, das bei kleinerem Panel fast genauso groß und etwas dicker ist.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist*in - HR Analytics
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Programmierer Bereich SPS- und Roboter-Steuerungen im Sondermaschinenbau (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Bühl
Detailsuche

Das schlankere Gehäuse bedeutet allerdings nicht, dass es sehr portabel ist. Dell gibt ein Gewicht von mehr als 2,1 kg an. Das 15,6-Zoll-Panel gibt es in drei Optionen: Full-HD mit 60 oder 144 Hz Bildfrequenz oder einem 4K-Display mit einer angegebenen Helligkeit von 400 cd/m². In das kleinere Gehäuse passt aber kein Core-i9-Prozessor wie beim bisherigen 15-Zoll-Modell. Stattdessen haben Käufer die Wahl zwischen dem Intel Core i5-8300H und dem Core i7-8750H mit vier, respektive sechs Kernen und Hyper Threading.

RGB-Tastatur mit Nummernblock

Der Arbeitsspeicher des M15 besteht aus zwei Modulen mit bis zu 32 GByte Kapazität. Es passt maximal eine Nvidia Geforce GTX 1070 Max-Q oder eine übertaktete Geforce GTX 1060 in das Gehäuse. Das weiterhin erhältliche Alienware 15 R4 kann eine Geforce GTX 1080 nutzen, ist aber auch wesentlich größer und schwerer.

Die Tastatur des M15 ist standardmäßig beleuchtet. Ungewöhnlich ist für die Größe, dass ein Nummernblock integriert ist. Zu den Anschlüssen zählen Thunderbolt 3, zwei USB-A-Ports, Rj45 für Gigabit Ethernet, HDMI 2.0 und USB Typ-C.

  • Alienware M15 (Bild: Dell)
  • Alienware M15 (Bild: Dell)
  • Alienware M15 (Bild: Dell)
Alienware M15 (Bild: Dell)
Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Notebook soll noch im Oktober 2018 verfügbar sein. Der Startpreis in Deutschland liegt bei 1.670 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  2. James Earl Jones: Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
    James Earl Jones
    Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab

    Die Originalstimme von Darth Vader aus Star Wars gehört James Earl Jones, der sich alterbedingt zurückzieht. Künftig wird die Stimme künstlich generiert.

  3. Fitness-Tracker: Fitbit ab 2023 nur noch mit Google-Konto
    Fitness-Tracker
    Fitbit ab 2023 nur noch mit Google-Konto

    Nach der abgeschlossenen Übernahme durch Alphabet bindet Google den Wearable-Hersteller Fitbit und seine Kunden nun enger an sich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /