Abo
  • Services:

Delivery Hero: Rocket Internet steckt halbe Milliarde Euro in Konkurrenten

Rocket Internet kauft einen großen Anteil an Delivery Hero und verbindet seine Firmen im Bereich Essenslieferungen unter dem Dach der Global Online Takeaway Group. Diese konkurrieren jedoch miteinander.

Artikel veröffentlicht am ,
Oliver Samwer
Oliver Samwer (Bild: Ralph Orlowski/Reuters)

Delivery Hero hat in einer neuen Finanzierungsrunde 287 Millionen Euro von Rocket Internet bekommen. Das gab der Vermittler für Essenslieferungen bekannt. Die Gesamtinvestition von Rocket Internet liegt bei 496 Millionen Euro. Das Unternehmen konkurriert mit Rockets eigenem Unternehmen Foodpanda.

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. Qimia GmbH, Köln

Delivery Hero und die Unternehmenseinheiten von Rocket Internet, die ebenfalls in dem Wirtschaftszweig aktiv sind, würden auch weiterhin separat betrieben. Kooperationen auf unterschiedlichen Ebenen seien aber vorgesehen, erklärte Delivery Hero.

Dem Unternehmen der Samwer-Brüder gehören damit 30 Prozent an Devilery Hero.

Rocket Internet kündigte die Gründung der Global Online Takeaway Group an, die die Beteiligung an Foodpanda sowie den übernommenen 30-Prozent-Anteil an Delivery Hero und 100 Prozent an La Nevera Roja in Spanien und Pizzabo in Italien beinhalten wird. Die Unternehmen in dieser Gruppe seien in 64 Ländern aktiv.

Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer wies auf "die weltweiten Möglichkeiten im Food- und Grocery-Sektor" hin. Es gebe ein "enormes Marktpotenzial", sagte er.

Im Januar 2015 kündigte Rocket Internet mit Bonativo einen Dienst an, der Lebensmittel direkt vom Bauern nach Hause liefert, es handelt sich um einen Klon des US-Startups Good Eggs. Bonativo soll zunächst in Berlin rund 400 Produkte von Erzeugern aus der Region bieten. Die Bauern legen selbst die Preise fest, zu denen sie die Lebensmittel online anbieten. Good Eggs ist ein Startup, das seit Februar 2013 von San Francisco aus aktiv ist und ein starkes Wachstum verzeichnet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für je 17,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 5€
  3. 22€ (nur für Prime-Mitglieder)

berritorre 12. Feb 2015

Das mag ja alles sein, aber auf die Masse gesehen, macht die andere Pizzeria einfach...

berritorre 06. Feb 2015

Ich habe ähnliche Portale hier in São Paulo schon benutzt, weil es manchmal einfach...

chrisBonX 06. Feb 2015

"Dem Unternehmen der Samwer-Brüder gehören damit 30 Prozent an Devilery Hero." ;-)


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
    Coachingbuch
    Metapher mit Mängeln

    Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
    Von Cornelia Birr

    1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
    2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
    3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
    E-Mail-Verschlüsselung
    "90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

    Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
    Ein Interview von Jan Weisensee

    1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
    2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

      •  /