Abo
  • Services:
Anzeige
Oliver Samwer
Oliver Samwer (Bild: Ralph Orlowski/Reuters)

Delivery Hero: Rocket Internet steckt halbe Milliarde Euro in Konkurrenten

Oliver Samwer
Oliver Samwer (Bild: Ralph Orlowski/Reuters)

Rocket Internet kauft einen großen Anteil an Delivery Hero und verbindet seine Firmen im Bereich Essenslieferungen unter dem Dach der Global Online Takeaway Group. Diese konkurrieren jedoch miteinander.

Anzeige

Delivery Hero hat in einer neuen Finanzierungsrunde 287 Millionen Euro von Rocket Internet bekommen. Das gab der Vermittler für Essenslieferungen bekannt. Die Gesamtinvestition von Rocket Internet liegt bei 496 Millionen Euro. Das Unternehmen konkurriert mit Rockets eigenem Unternehmen Foodpanda.

Delivery Hero und die Unternehmenseinheiten von Rocket Internet, die ebenfalls in dem Wirtschaftszweig aktiv sind, würden auch weiterhin separat betrieben. Kooperationen auf unterschiedlichen Ebenen seien aber vorgesehen, erklärte Delivery Hero.

Dem Unternehmen der Samwer-Brüder gehören damit 30 Prozent an Devilery Hero.

Rocket Internet kündigte die Gründung der Global Online Takeaway Group an, die die Beteiligung an Foodpanda sowie den übernommenen 30-Prozent-Anteil an Delivery Hero und 100 Prozent an La Nevera Roja in Spanien und Pizzabo in Italien beinhalten wird. Die Unternehmen in dieser Gruppe seien in 64 Ländern aktiv.

Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer wies auf "die weltweiten Möglichkeiten im Food- und Grocery-Sektor" hin. Es gebe ein "enormes Marktpotenzial", sagte er.

Im Januar 2015 kündigte Rocket Internet mit Bonativo einen Dienst an, der Lebensmittel direkt vom Bauern nach Hause liefert, es handelt sich um einen Klon des US-Startups Good Eggs. Bonativo soll zunächst in Berlin rund 400 Produkte von Erzeugern aus der Region bieten. Die Bauern legen selbst die Preise fest, zu denen sie die Lebensmittel online anbieten. Good Eggs ist ein Startup, das seit Februar 2013 von San Francisco aus aktiv ist und ein starkes Wachstum verzeichnet.


eye home zur Startseite
berritorre 12. Feb 2015

Das mag ja alles sein, aber auf die Masse gesehen, macht die andere Pizzeria einfach...

berritorre 06. Feb 2015

Ich habe ähnliche Portale hier in São Paulo schon benutzt, weil es manchmal einfach...

chrisBonX 06. Feb 2015

"Dem Unternehmen der Samwer-Brüder gehören damit 30 Prozent an Devilery Hero." ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 232,90€ bei Alternate gelistet
  2. ab 766,86€ im PCGH-Preisvergleich
  3. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: 40.000 EUR.

    Thurius | 05:08

  2. Re: Nach Abschaltung kostenfrei?

    Tecardo | 04:15

  3. Re: 80 Prozent nutzen die kostenfreien SD-Varianten.

    LinuxMcBook | 04:06

  4. Re: Schaltet bitte DVB-S1 endlich ab

    LinuxMcBook | 04:00

  5. Re: Diese Analyse ist ein peinlicher Tiefpunkt

    ve2000 | 03:51


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel