Deklaratives Linux: NixOS 22.05 kommt mit grafischem Installationsassistenten

Mit der neuen Version der deklarativen Linux-Distribution soll Anfängern der Einstieg erleichtert werden.

Artikel veröffentlicht am , Lennart Mühlenmeier
Das Logo vom Release 22.05 zeigt einen Quokka aus der Familie der Kängurus.
Das Logo vom Release 22.05 zeigt einen Quokka aus der Familie der Kängurus. (Bild: Taylor Vick/NixOS/Unsplash-Lizenz)

Die Open-Source-Community um das deklarative Linux NixOS hat am 30. Mai 2022 die neue Version 22.05 veröffentlicht. Neben vielen aktualisierten Softwarepaketen werden auch neue Pakete hinzugefügt beziehungsweise entfernt. Der neue grafische Installationsassistent dürfte Anfängern den Einstieg erleichtern.

Stellenmarkt
  1. Anforderungs- / Prozessmanager (m/w/d) im Beschwerdemanagement
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. Teamleiter (m/w/d) im Bereich Softwareplattformen
    ALMEX GmbH, Hannover
Detailsuche

Der Assistent zur Installation von NixOS basiert auf dem Distro-unabhängigen Framework Calamares. Mit diesem Installer sollen die Konfigurationsdateien einmalig bei der ersten Installation von einem NixOS-System erstellt werden können. Laut Screenshots in dem entsprechenden Pull Request ähnelt dieser Prozess anderen Distros. So kann über den Calamares-Installer für NixOS beispielsweise partitioniert und die Localization eingestellt werden. Zuvor ging die Installation nur über die Kommandozeile und das händische Editieren von Konfigurationen, die deklarativ das System beschreiben.

"Bekannt als die Distribution, die am meisten up-to-date ist"

Release Manager Janne Heß betont in den Release Notes, dass NixOS "als die Distribution [bekannt ist], die am meisten up-to-date ist" und die meiste paketierte Software hat. Die Anzahl und Aktualität der Pakete in Channels von dem Software-Repository Nixpkgs liegen bei Repology vor FreeBSD, Debian und Ubuntu. Repology trackt diese Entwicklung, die sich vor allem auf die Nixpkgs-Maintainer zurückführen lässt. Heß hat in den Release Notes wie üblich wichtige Entwickler namentlich hervorgehoben.

Er schreibt dort zudem: "Mit dieser Veröffentlichung wurden 9.345 neue Pakete und 10.666 aktualisierte Pakete veröffentlicht." Er betont, dass das "Entfernen von nicht gewarteten Paketen [...] ebenfalls wichtig [ist], um die Paketsammlung funktionsfähig und sicher zu halten".

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nix und das dazugehörige NixOS hatten ihre Anfänge im Jahr 2006, als der niederländische Doktorand Eelco Dolstra seine Dissertation mit dem Thema The Purely Functional Software Deployment Model veröffentlichte. Darin taufte er das Projekt und warf die zentrale Frage auf, die mit Nix beantwortet werden soll: Wie kann man Software auf verschiedenen Systemen deployen, ohne dass dabei alles kaputt geht? Golem.de ging dieser und weiteren Fragen wie die der Einstiegshürden kürzlich nach.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LED-Panel und Raspberry Pi
Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer

Es braucht nur ein 64x64-LED-Panel und ein bisschen C#-Programmierung, um die Berlin-Uhr auf den Raspberry Pi zu bringen.
Eine Anleitung von Michael Bröde

LED-Panel und Raspberry Pi: Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer
Artikel
  1. Ohne Kreditrahmen: Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal
    Ohne Kreditrahmen
    Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal

    Enttäuscht von Blizzards Pay-to-Win-Diablo? Diese aktuellen Rollenspiele für Mobile und PC sind die besseren Alternativen.
    Von Rainer Sigl

  2. Rückwirkend legalisiert: Umstrittene Europol-Verordnung tritt in Kraft
    Rückwirkend legalisiert
    Umstrittene Europol-Verordnung tritt in Kraft

    Die Ermittler von Europol dürfen künftig Big-Data-Töpfe mit personenbezogenen Daten nutzen - auch von Unverdächtigen.

  3. Programmiersprache: GCC-Frontend für Rust könnte 2022 eingepflegt werden
    Programmiersprache
    GCC-Frontend für Rust könnte 2022 eingepflegt werden

    Der wohl wichtigste Teil der Sprachunterstützung von Rust ist für GCC aber noch nicht fertig.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /