Deklaratives Linux: NixOS 22.05 kommt mit grafischem Installationsassistenten

Mit der neuen Version der deklarativen Linux-Distribution soll Anfängern der Einstieg erleichtert werden.

Artikel veröffentlicht am , Lennart Mühlenmeier
Das Logo vom Release 22.05 zeigt einen Quokka aus der Familie der Kängurus.
Das Logo vom Release 22.05 zeigt einen Quokka aus der Familie der Kängurus. (Bild: Taylor Vick/NixOS/Unsplash-Lizenz)

Die Open-Source-Community um das deklarative Linux NixOS hat am 30. Mai 2022 die neue Version 22.05 veröffentlicht. Neben vielen aktualisierten Softwarepaketen werden auch neue Pakete hinzugefügt beziehungsweise entfernt. Der neue grafische Installationsassistent dürfte Anfängern den Einstieg erleichtern.

Stellenmarkt
  1. Technischer Produktmanager (m/w/d)
    CCV GmbH, Au in der Hallertau
  2. Application Developer - Software, Datenbank und WebServices (w/m/d)
    Bechtle AG, Neckarsulm
Detailsuche

Der Assistent zur Installation von NixOS basiert auf dem Distro-unabhängigen Framework Calamares. Mit diesem Installer sollen die Konfigurationsdateien einmalig bei der ersten Installation von einem NixOS-System erstellt werden können. Laut Screenshots in dem entsprechenden Pull Request ähnelt dieser Prozess anderen Distros. So kann über den Calamares-Installer für NixOS beispielsweise partitioniert und die Localization eingestellt werden. Zuvor ging die Installation nur über die Kommandozeile und das händische Editieren von Konfigurationen, die deklarativ das System beschreiben.

"Bekannt als die Distribution, die am meisten up-to-date ist"

Release Manager Janne Heß betont in den Release Notes, dass NixOS "als die Distribution [bekannt ist], die am meisten up-to-date ist" und die meiste paketierte Software hat. Die Anzahl und Aktualität der Pakete in Channels von dem Software-Repository Nixpkgs liegen bei Repology vor FreeBSD, Debian und Ubuntu. Repology trackt diese Entwicklung, die sich vor allem auf die Nixpkgs-Maintainer zurückführen lässt. Heß hat in den Release Notes wie üblich wichtige Entwickler namentlich hervorgehoben.

Er schreibt dort zudem: "Mit dieser Veröffentlichung wurden 9.345 neue Pakete und 10.666 aktualisierte Pakete veröffentlicht." Er betont, dass das "Entfernen von nicht gewarteten Paketen [...] ebenfalls wichtig [ist], um die Paketsammlung funktionsfähig und sicher zu halten".

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nix und das dazugehörige NixOS hatten ihre Anfänge im Jahr 2006, als der niederländische Doktorand Eelco Dolstra seine Dissertation mit dem Thema The Purely Functional Software Deployment Model veröffentlichte. Darin taufte er das Projekt und warf die zentrale Frage auf, die mit Nix beantwortet werden soll: Wie kann man Software auf verschiedenen Systemen deployen, ohne dass dabei alles kaputt geht? Golem.de ging dieser und weiteren Fragen wie die der Einstiegshürden kürzlich nach.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Open Source: Die Open Software Foundation feiert 19 Releases im Juli
    Open Source
    Die Open Software Foundation feiert 19 Releases im Juli

    Im GNU Spotlight Announcement für den Juli blickt die die Free Software Foundation auf eine lange Liste mit neuen Versionen zurück.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /