Abo
  • IT-Karriere:

Deimos/Hercules: ARM legt CPU-Kern-Roadmap bis 2020 vor

In den nächsten zwei Jahren möchte ARM die Leistung seiner Cortex-A-Cores drastisch steigern, vor allem mit Blick auf Windows 10 on ARM. Deimos tritt mit 7 nm an, Hercules ist bereits für 5 nm ausgelegt - beide sollen mindesten so schnell rechnen wie Intels aktuelle Prozessoren.

Artikel veröffentlicht am ,
Roadmap mit Deimos und Hercules bis 2020
Roadmap mit Deimos und Hercules bis 2020 (Bild: ARM)

In einem für ARM sehr ungewöhnlichen Schritt hat der britische IP-Entwickler einen Ausblick auf seine nächsten Cortex-CPU-Kerne gegeben. Die heißen intern Deimos und Hercules und folgen auf den aktuellen Cortex-A76. ARM erwartet für beide Core-Designs einen signifikanten Leistungszuwachs, der primär von Verbesserungen der Architektur herrührt und sekundär von feineren Prozessen wie 7 nm und 5 nm, die bis 2020 verfügbar sein sollen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. KION Group IT, Frankfurt am Main

Den aktuellen Cortex-A76 bei 3 GHz sieht ARM auf dem Niveau eines Core i5-7300U mit 3,5 GHz. Der Hersteller nutzt hierfür SpecInt2006 auf einem Kern, verzichtet also auf Gleitkomma-Berechnungen. Der Core i5-7300U ist ein Intel-Modell von Anfang 2017, die Ende August erscheinenden Chips der 8th Gen takten mit bis zu 4,6 GHz deutlich höher. Für ein SoC mit mehreren Cortex-A76 veranschlagt ARM dafür nur 5 Watt, ein Core i5 genehmigt sich nominell 15 Watt oder mehr, bei Singlethread-Last sind es allerdings in etwa 10 Watt. Für den Cortex-A76 erwartet ARM diverse Designs mit 7 nm, etwa Huaweis neuen Kirin 980.

  • Präsentation der Roadmap für neue Cortex-CPU-Kerne (Bild: ARM)
  • Präsentation der Roadmap für neue Cortex-CPU-Kerne (Bild: ARM)
  • Präsentation der Roadmap für neue Cortex-CPU-Kerne (Bild: ARM)
  • Präsentation der Roadmap für neue Cortex-CPU-Kerne (Bild: ARM)
  • Präsentation der Roadmap für neue Cortex-CPU-Kerne (Bild: ARM)
  • Präsentation der Roadmap für neue Cortex-CPU-Kerne (Bild: ARM)
  • Präsentation der Roadmap für neue Cortex-CPU-Kerne (Bild: ARM)
  • Präsentation der Roadmap für neue Cortex-CPU-Kerne (Bild: ARM)
  • Präsentation der Roadmap für neue Cortex-CPU-Kerne (Bild: ARM)
  • Präsentation der Roadmap für neue Cortex-CPU-Kerne (Bild: ARM)
Präsentation der Roadmap für neue Cortex-CPU-Kerne (Bild: ARM)

Für den für 2019 angesetzten Deimos - ein Geistwesen aus der griechischen Mythologie - hat ARM die IP ebenfalls auf 7 nm ausgelegt, die Briten sprechen von einem Geschwindigkeitszuwachs von 15 Prozent verglichen mit dem Cortex-A76. Ein Jahr später folgt Hercules - der wohl bekannteste griechische Held - für SoCs mit 7 nm oder 5 nm und laut Hersteller mit weiteren 10 Prozent mehr. Ausgehend vom Cortex-A73 von 2016 soll Hercules zweieinhalb mal so schnell sein.

ARM sieht für die neuen CPU-Kerne einen wichtigen Wachstumsmarkt neben Smartphones, nämlich Notebooks mit Windows 10 on ARM (Test). Hier sind schnelle Chips erforderlich, die in modernen Nodes gefertigt werden. Mit 5G ist zudem ein Grund für eine stärkere Verbreitung gegeben, da entsprechende Modems spätestens 2020 in allen Oberklasse-SoCs integriert sein dürften. Bei x86-Notebooks hingegen sind Basebands vorrangig gegen Aufpreis in teuren Business-Geräten zu finden.

Partner wie Huawei oder Qualcomm setzen ARMs Cortex-Designs für ihre Chips ein oder modifizieren sie. Andere wie Apple oder Samsung entwickeln auf Basis einer ARM-Lizenz eigene Varianten, etwa Monsoon im A11 Fusion oder Meerkat alias M3 im Exynos 9810. Dennoch profitieren auch diese Hersteller vom Fortschritt von ARM IPs.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

stiGGG 17. Aug 2018

Nein, macOS basiert auf Unix, Linux ist ein Nachbau dessen. Ist doch mittlerweile...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

    •  /