Definitive Edition: Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

Wenige Tage vor der Veröffentlichung der Definitive Editon von Age of Empires hat Microsoft den Erscheinungstermin abgesagt. Die Entwickler müssen noch weiter an der Kampagne und der Balance feilen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Definitive Edition von Age of Empires hat keinen Erscheinungstermin mehr.
Die Definitive Edition von Age of Empires hat keinen Erscheinungstermin mehr. (Bild: Microsoft)

Eigentlich sollte die Definitive Edition des ersten Age of Empires am 19. Oktober 2017 auf den Markt kommen. Nun hat Microsoft die Veröffentlichung der Remastered-Version vorerst abgesagt. Die Entwickler müssen noch weiter an der "Einzelspielerkampagne, der Balance im Multiplayermodus und der Lobby" arbeiten, so das Unternehmen im Blog des Spiels. Einen neuen Erscheinungstermin nennt das Unternehmen nicht. Die schon länger laufende geschlossene Beta soll ausgebaut werden, sodass mehr Spieler ihre Rückmeldungen liefern können.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler mobile Applikationen/App-Entwicklung für Frontend oder Backend (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd
  2. SAP-Applikationsmanager (w/m/d) Logistik- und Instandhaltungsprozesse
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

In der Community kam die kurzfristige Verschiebung natürlich nicht gut an. Insbesondere herrscht Unverständnis darüber, dass eine große Firma wie Microsoft eine solche Entscheidung so kurzfristig trifft - oder zumindest bekannt gibt. Allerdings gibt es auch Wortmeldungen von Teilnehmern der Beta, die sich positiv äußern - das Programm sei einfach noch nicht so weit.

Die Definitive Edition unterstützt 4K-Auflösungen, auch die Sprites der Einheiten werden vollständig neu und in 4K-Auflösung gezeichnet. Außerdem gibt es eine Zoomfunktion, die für mehr Übersicht als im Original sorgen soll. Die Umgebungen wollen die Entwickler ebenfalls neu gestalten und mit zusätzlichen Effekten animieren, etwa bei den Wasseroberflächen. Spieler, denen der neue Look nicht gefällt, können in den 1997-Modus wechseln, in dem Age of Empires mit der Originalgrafik ausgegeben wird.

Neben der Grafik wollen die Entwickler von Microsoft auch Teile der Kampagne überarbeiten. Sie soll historisch genauer sein, außerdem sollen die Erzählstränge ausgebaut werden und ein Erzähler soll mit Sprachausgabe das Ganze lebendiger wirken lassen. Dazu kommt ein neu von einem Orchester eingespielter Soundtrack. Multiplayermatches sollen über Xbox Live laufen.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Neben der Definitive Edition entsteht derzeit auch ein brandneues Age of Empires 4, das Microsoft auf der Gamescom 2017 vorgestellt hat. Auch für diesen Titel, der beim Entwicklerstudio Relic entsteht, gibt es bislang keinen Erscheinungstermin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Solar Orbiter: Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission
    Solar Orbiter
    Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission

    Die Esa-Raumsonde Solar Orbiter soll zur Sonne fliegen. Mit ihrem Vorbeiflug an der Erde beginnt die wissenschaftliche Missionsphase.
    Von Patrick Klapetz

  2. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /