Abo
  • Services:

Defiance: Actionspiel und TV-Serie mit verknüpfter Handlung

Das gab es so noch nicht: Ab April 2013 wollen das Online-Actionspiel und die TV-Serie Defiance zusammen eine Story erzählen. Es geht um eine Stadt, in der Menschen und Außerirdische leben.

Artikel veröffentlicht am ,
Defiance
Defiance (Bild: Trion Worlds)

Am 2. April 2013 veröffentlicht das Entwicklerstudio Trion Worlds (Rift) sein Online-Actionspiel Defiance. Ab dem 16. April 2013 - einen Tag nach dem US-Start - läuft auf dem TV-Sender Syfy (unter anderem über Sky Welt) im Wochenrhythmus die Science-Fiction-Serie Defiance an. Beide sind im selben Universum angesiedelt und beziehen sich mit verknüpften Handlungssträngen aufeinander. Laut den Machern sollen sowohl Serie als auch Game eigenständig funktionieren, aber gemeinsam eben deutlich mehr über die Figuren und die Welt verraten.

Stellenmarkt
  1. Jens Verlaat Services GmbH, Henstedt-Ulzburg
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Defiance spielt in der nahen Zukunft. Ein jahrelanger interstellarer Krieg zwischen mehreren Alienrassen und der Menschheit hat die Erde grundlegend verändert. Die Hauptfigur, ein mysteriöser Mann namens Nolan, wandert durch die verwüsteten Landschaften bis in seine Heimat Saint Louis - die er im ersten Moment nicht wiedererkennt. Bis auf den Gateway-Torbogen wurde der Ort komplett zerstört und dann auf den Trümmern eine neue Stadt errichtet: Defiance, ein Zufluchtsort für Außerirdische und Menschen, die lernen müssen, neben- und miteinander zu leben.

Das Spiel soll im Handel zu Preisen ab rund 50 Euro für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erhältlich sein; die Nutzung der Onlinefunktionen ist im üblichen Rahmen kostenlos. Im Moment nimmt Trion noch Bewerbungen zur nächsten Betaphase entgegen, die Mitte Februar 2013 starten soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Insomnia88 04. Feb 2013

Sowieso, was ist daran jetzt überhaupt neu? Das ganze gibt es doch schon seit Star Wars...

Insomnia88 04. Feb 2013

Was hat dich jetzt genau überzeugt? Sieht für mich aus wie nen stink normaler Shooter...

olleIcke 04. Feb 2013

'Fully Physics based' heißt es im Video im selben Moment wo ein fliegendes Quad im Flug...

Yash 01. Feb 2013

Wenn... Die Serie läuft 2 Wochen später, also am 16.4.2013 in Deutschland: http://www...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /