Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft bringt seine Antivirensoftware auf immer mehr Geräte.
Microsoft bringt seine Antivirensoftware auf immer mehr Geräte. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft will seine Antivirensoftware Defender bald auch für Android und iOS bringen. Entsprechende Pläne hat das Unternehmen in einem Blog-Eintrag bekannt gegeben. Zum gleichen Zeitpunkt hat das Unternehmen die Advanced Threat Protection für Linux-Betriebssysteme als Preview freigegeben. Dabei handelt es sich um eine kostenpflichtige Enterprise-Variante, die einige Teile in die Azure-Cloud auslagert.

Stellenmarkt
  1. Senior Solution Architekt - Netzwerk (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, München
  2. Firmware-Entwickler / Device-Integration Software Engineer (m/w/d)
    PTW FREIBURG Physikalisch-Technische Werkstätten Dr. Pychlau GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Details zu Microsoft Defender für mobile Geräte hat der Hersteller nicht verraten. Die Entwickler wollen die Software wohl zur RSA-Konferenz Ende Februar präsentieren und erklären. "Wir bieten eine Vorschau unserer Fortschritte beim mobilen Bedrohungsschutz, indem wir unsere bisherige Arbeit an den Lösungen für Android und iOS zeigen", schreibt das Unternehmen im Blog-Post.

Restriktionen von iOS

Der US-Sender CNBC geht davon aus, dass mit einem solchen Tool E-Mail-Anhänge, verdächtige Webseiten oder Installationsimages außerhalb von Google Play oder dem App Store auf Bedrohungen untersucht werden können. Auch soll die mobile Applikation vor Phishing-Versuchen schützen. Das könnte eine Herausforderung werden, denn Apples Betriebssystem iOS verbietet Programmen das Analysieren von Dateien auf dem Hostgerät. Es ist zudem fraglich, ob Menschen, die sich bewusst APK-Dateien außerhalb von Google Play besorgen, ein Antiviren-Programm benötigen.

Das IT-Magazin The Verge merkt an, dass sowohl Microsoft Defender ATP für Linux als auch die mobilen Versionen für iOS und Android Teil des Produktes für Enterprise-Kunden werden. Es ist davon auszugehen, dass Microsoft diese nur Firmenkunden anbieten wird und dass die Software gegen Lizenzkosten genutzt werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Glasfaser in Freiburg: Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter
    Glasfaser in Freiburg
    Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter

    Um Bauwurzeln zu schonen, sollte die Telekom in Freiburg Glasfaser im Zickzack ausbauen. Das dortige Tiefbauamt lehnte den Plan des Gartenbauamtes aber ab.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /