Abo
  • Services:

Defekt: Apple tauscht Festplattenkabel vom Macbook Pro aus

Das alte Macbook Pro 13 Zoll ohne Retina-Display hat ein anfälliges Festplattenkabel, das Apples Werkstätten und die der Servicepartner bei Reparaturen austauschen sollen. Öffentlich hat Apple diese Information bisher nicht gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Festplattenflachband-Kabel im Macbook Pro 13 Zoll
Festplattenflachband-Kabel im Macbook Pro 13 Zoll (Bild: iFixit)

Ein anfälliges Festplattenkabel im Macbook Pro 13 Zoll wird bei Reparaturen standardmäßig ausgetauscht, weil es sehr leicht zu Defekten führen kann. Apple hat dies nach Medienberichten in einer internen Anweisung an seine Servicepartner mitgeteilt. Die Methode ist auch in anderen Branchen wie der Automobilindustrie üblich. Der Kunde erfährt in aller Regel gar nicht, dass das anfällige Teil ausgetauscht wurde, wenn er nicht gerade wegen einer nicht mehr erkannten Festplatte sein Notebook reparieren lässt.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Betroffen ist das Macbook Pro 13 Zoll ohne Retina-Display, das Mitte 2012 auf den Markt kam und noch immer verkauft wird. Repariert werden Notebooks, die bis Ende Januar 2016 produziert wurden. Ob Apple das Austauschprogramm noch öffentlich machen wird, ist nicht bekannt.

Der Fehler scheint so oft aufzutreten, dass die Bastlerwebsite iFixit ein eigenes Kapitel dem Thema "Macbook Pro 13'' Unibody Mid 2012 Hard Drive Cable Replacement" gewidmet hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 299,00€ inkl. Versand
  3. 433,00€ (Bestpreis!)
  4. 481,00€ (Bestpreis!)

Lala Satalin... 18. Jun 2016

Vermutlich zu dünne Leiter für die Stromführung

Arkarit 17. Jun 2016

Stimmt schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Ich fahre seit 10 Jahren eine laufende...

Kondratieff 17. Jun 2016

Ich habe besagtes 2012er Modell und das Kabel ist das erste Mal innerhalb der Garantie...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /