Abo
  • IT-Karriere:

Deepmind: Googles KI-Tochter hat mehr als eine Milliarde Euro Schulden

Deepmind entwickelt mit Alphastar und Alphazero interessante KI, die in Spielen Menschen besiegt und dazulernt. Lukrativ scheint das aber noch nicht zu sein. Im Gegenteil: Das Forschungsteam schuldet dem Mutterkonzern Alphabet Geld, das eigentlich noch in diesem Jahr gezahlt werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,
Es stellt sich die Frage, wie Deepmind seine KI lukrativ machen kann.
Es stellt sich die Frage, wie Deepmind seine KI lukrativ machen kann. (Bild: Pexels.com/Montage: Golem.de)

Das britische KI-Forschungsunternehmen Deepmind schuldet dem Mutterkonzern Alphabet - dem auch Google untersteht - mehr als eine Milliarde Euro. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin Seeking Alpha in einer kurzen Meldung. Das geliehene Geld soll demnach noch in diesem Jahr zurückgezahlt werden. Google hatte das bis damals unabhängige Unternehmen Deepmind im Jahr 2014 übernommen. Alphabet ist der derzeit einzige Kunde. Die Forscher arbeiten im gewissen Maße also noch immer als unabhängiges Unternehmen mit eigenen Führungsstrukturen und finanzieller Handhabe.

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Freiberg
  2. Bundesnachrichtendienst, München

Schon 2017 habe Deepmind seine Schuldenlast von 330 Millionen Euro auf 510 Millionen Euro erhöht, obwohl die Forscher auch den Umsatz des Unternehmens verdoppeln konnten: auf 110 Millionen Euro. Das sei durch die erhöhten Personalkosten allerdings nicht genug gewesen, die auf 430 Millionen Euro gestiegen sind. Der letzten Zählung vom Dezember 2017 zufolge hat die Firma etwa 700 Mitarbeiter, die sich mit Deep Learning und Künstlicher Intelligenz beschäftigen.

Deepmind ist für diverse Programme bekannt, die komplexe Zusammenhänge lernen, verstehen und in verschiedenen Situationen anwenden können. Eines dieser Projekte ist die KI Alphazero, die menschliche Spieler zuverlässig in den Brettspielen Schach, der japanischen Variante Shogi und Go besiegt.

Starcraft-2-KI (brutal)

Aktuell wird zudem eine Abwandlung dieses Systems entwickelt: Alphastar. Das Programm eignet sich Strategien und die Steuerung des Echtzeitstrategiespiels und E-Sport-Titels Starcraft 2 an und konnte menschliche Kontrahenten wie den deutschen Progamer und Zerg-Spieler Liquid TLO durch sehr ungewöhnliche und unvorhersehbare Taktiken besiegen. Auch in der öffentlichen europäischen Starcraft-Ladder hat das Programm inkognito gegen Menschen Spiele gespielt.

Deepmind ist auch im medizinischen Sektor aktiv und hat mit Deepmind Health eine eigene Abteilung dafür. Laut Seeking Alpha hat Google geplant, diese Sparte selbst zu übernehmen. Der Prozess sei aber bisher nicht abgeschlossen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  2. GRATIS im Ubisoft-Sale
  3. 329,00€

Eheran 10. Aug 2019 / Themenstart

Da nichts kommt: Wohl ohne Grund, einfach so frei erfunden.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

    •  /