Deepmind Co-Gründer: Nach Auszeit geht es direkt zu Google

Mustafa Suleyman hatte sich einige Monate lang eine Auszeit von Deepmind genommen. Jetzt kehrt der Co-Gründer und KI-Forscher zurück und geht direkt zu Google. Er soll dort wohl an neuen KI-Richtlinien und Regeln arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Mustafa Suleyman wechselt zu Google.
Mustafa Suleyman wechselt zu Google. (Bild: John Phillips/Getty Images for TechCrunch)

Der Co-Gründer des KI-Unternehmens Deepmind, Mustafa Suleyman, kehrt offensichtlich von seiner Auszeit zurück. Allerdings soll er nicht weiter dort, sondern bei Google direkt arbeiten - "nach einer wunderbaren Dekade bei Deepmind", bestätigt er selbst auf Twitter. Ab Januar 2020 soll es für ihn losgehen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler - Schwerpunkt: PHP / Java Script
    über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Schock GmbH, Regen
Detailsuche

Er wird dort zusammen mit Googles KI-Leiter Jeff Dean und dem Chief Legal Officer Kent Walker diverse Projekte umsetzen. Dabei ist nicht klar, welche Rolle er genau übernimmt. Er wird laut eigenen Aussagen an "Möglichkeiten und Einschlägen der angewandten KI-Technologie" arbeiten.

Laut dem US-Magazin The Verge soll Suleyman auch an KI-Regeln und Richtlinien arbeiten. Google hatte bereits einmal versucht, mit einem KI-Rat auch ethische Grundwerte von Machine Learning zu diskutieren - ein gescheiterter Versuch. Dieses Projekt könnte künftig in Suleymans Händen liegen. Die langjährige Berufserfahrung in diesem Segment wäre zumindest ein Vorteil.

Deepmind hat Referenzen

Deepmind selbst wurde von Google im Jahr 2014 gekauft und arbeitet an Projekten wie Alphago und Alphastar. Das sind neuronale Netzwerke, die im Brettspiel Go und im Echtzeitstrategiespiel Starcraft die meisten menschlichen Spieler besiegen können. Suleyman ist einer der drei Gründer von Deepmind, die anderen beiden sind Demis Hassabis und Shande Legg.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Suleyman hat bei Google bereits einige Projekte umsetzen können. Er vermittelte etwa beim Militärprojekt Maven, das vom Konzern kritisch diskutiert wurde. Auch war er an mehreren Stellen bisher als KI-Berater tätig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  3. Factorial Energy: Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien
    Factorial Energy
    Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien

    Durch Festkörperakkus sollen Elektroautos sicherer werden und schneller laden. Doch mit einer schnellen Serienproduktion ist nicht zu rechnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /